Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 28.11.2022

Besinnliche Adventskonzerte im Rathaus Barmen

Gleich dreimal verwandelt sich das Rathaus Barmen im Dezember wieder in einen Konzertsaal. Der Lichthof wird dann zur Bühne der traditionellen Adventskonzerte, die mit besinnlicher Musik auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Den Anfang machen am Dienstag, 6. Dezember, die Kinder des SingPausen-Projekts der Bergischen Musikschule. Der Chor der Grundschüler stellt ab 11 Uhr sein Können unter Beweis. Das Projekt SingPause, unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Uwe Schneidewind, wird bereits seit vielen Jahren an insgesamt 13 Grundschulen in Wuppertal mit großem Erfolg durchgeführt. Zweimal wöchentlich kommen dafür ausgebildete Sänger oder Sängerinnen für 20 Minuten in die Klassen zum gemeinsamen Singen. Dabei lernen die Schüler und Schülerinnen musikalische Grundkenntnisse sowie ein breites, internationales Liederrepertoire.

Landespolizeiorchester sorgt für gebührenden Abschluss

Weiter geht es dann am Dienstag, 13. Dezember, mit dem Chor der Lebenshilfe Wuppertal. Die Sänger und Sängerinnen stellen ab 12 Uhr ein buntes, vielfältiges Programm traditioneller, bekannter und neuer Weihnachtslieder vor. Mitsingen ist da vorprogrammiert. Der Auftritt des Lebenshilfe-Chors ist seit vielen Jahren eine feste Tradition bei den jährlichen Adventskonzerten. 

Den Abschluss macht das Landespolizeiorchester am Dienstag, 20. Dezember. Unter der Leitung der Dirigenten Scott Lawton und Hans Steinmeier gehen die Berufsmusiker und -musikerinnen ab 13 Uhr auf eine musikalische Reise durch die Vorweihnachtszeit. Da kommt echte Gänsehaut-Stimmung im Rathaus Barmen auf.

Wie immer ist der Eintritt zu den Konzerten frei. Oberbürgermeister Uwe Schneidewind lädt alle Wuppertaler und Wuppertalerinnen ein, sich gemeinsam auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Bitte beachten: Die Plätze sind begrenzt, wer nichts verpassen möchte, sollte also frühzeitig anwesend sein. Außerdem wird empfohlen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen