Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 22.11.2022

Katernberg: Kleingarten-Anlage bekommt Parkplatz

Parkmöglichkeiten und Ökologie gehen auch zusammen: In der Woche ab dem 21. November starten bei der Kleingarten-Anlage Sonnenbad-Nüllerkopp in Katernberg die Arbeiten für einen Parkplatz.

Er soll Platz für zwölf Autos bieten und die umliegenden Straßen von zu hohem Parkdruck entlasten. Gleichzeitig wurde bei der Planung darauf geachtet, dass Kriterien der Nachhaltigkeit und der ökologischen Funktion beachtet werden. So wird das Oberflächenwasser in einer Versickerungs-Mulde gesammelt, die Pflasterflächen durch Steine mit 40 prozentigem Recycling-Anteil und einem extra großen Fugenbild und die Stellflächen mittels einem Gitter mit Recycling-Kunststoff-Anteilen und einer Begrünung erstellt. Die Flächen werden durch regionales Saatgut mit einem Kräuteranteil von 30 Prozent begrünt. Im Frühjahr werden dann Bäume und Sträucher gepflanzt.

Auf der Fläche hatte früher ein so genanntes „Behelfsheim“ gestanden, in dem nach dem Zweiten Weltkrieg Menschen provisorisch untergebracht waren. In Eigenleistung hatten die Mitglieder der Kleingarten-Anlage 2020 das alte Heim abgetragen. Aus der Bezirksvertretung war dann die Idee gekommen, dort für die Kleingärtner Parkraum zu schaffen.

Jetzt, Ende November, werden die Arbeit beginnen, für sie ist ein Zeitraum von sieben Wochen veranschlagt – wenn das Wetter mitspielt.

Die Bausumme liegt bei 102.500 Euro, zusätzlich kommen noch die Kosten für ein zuvor erstelltes Gutachten von 2.400 Euro. Das Land NRW fördert diese Maßnahme mit rund 62.500 Euro.

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen