Wer baut auf den Straßen Wuppertals?

Das Ressort Straßen und Verkehr - und viele Andere - bauen für Sie! Sie haben eine Baustelle auf Ihrem Weg zur Arbeit oder vor Ihrer Haustür? Anhand des Baustellenschildes erkennen Sie, welche Organisation der Auftraggeber dieser Baustelle ist.
Baustellenkennzeichnung

Das Ressort Strassen und Verkehr

Das 870 km lange Straßennetz mit seinen zahlreichen Einrichtungen und Bauwerken muss fortlaufend erneuert werden. Wartungsarbeiten an Bordsteinen, Verkehrsschildern und Leitungen sind alltäglich erforderlich. Einen Großteil der Aufgaben am Wuppertal Straßennetz erledigt das Ressort Straßen und Verkehr selbst. Mehrere Fachabteilungen kümmern sich um die Brücken, Laternen und vieles mehr.

Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW)


Darüber hinaus nutzen insbesondere die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) das Erdreich unter den Straßen, um mit zahlreichen Leitungen die Versorgung mit Strom, Gas und Wasser sicher zu stellen. Zusätzlich kümmern sich die WSW um die Entwässerung der Straßen und der angrenzenden Grundstücke.

Baustellenkennzeichnung

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW

Circa. 60 km des Straßennetzes auf dem Wuppertaler Stadtgebiet unterhält und betreibt das Land Nordrhein-Westfalen. Dazu gehören die Bundesfernstraßen bzw. die Autobahnabschnitte der A1, A 46 und A 535, sowie die anbaufreien Bundes- und Landesstraßen (z.B. die L418 und L 419).