Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Schwerbehindertenrecht: Ausweisverlust / Namensänderung

Information zum Ablauf bei Ersatzausstellung wg. Verlust/Diebstahl oder Beschädigung des Ausweises, Neuausstellung wg. Namensänderung

Beschreibung

Beschreibung

Der Antrag auf Ersatzausstellung eines Ausweises in Scheckkartenformat mit bereits gespeicherten Bildern kann per Rückrufbitte/E-Mail über das ServiceCenter weitergegeben werden.

Handelt es sich jedoch um einen alten Ausweis (großes Format) muss der Antrag

schriftlich mit Antragsformular (s. Downloads) und unter Beifügung eines Fotos gestellt werden bei

Stadt Wuppertal, Team Schwerbehindertenangelegenheiten, Friedrich-Engels-Allee 76, 42285 Wuppertal

oder

persönlich bei einer dafür zuständigen Stelle an Ihrem Wohnort.

Anschriften/Öffnungszeiten können Sie den Produkten "Schwerbehindertenrecht: Ausweisverlängerung" und "Schwerbehindertenrecht: Außensprechtage" entnehmen.

Sollten Sie der Speicherung nicht zugestimmt haben, dies aber in Zukunft wünschen,

  • muss ein neuer Antrag (Formular s. Downloads)mit einem Lichtbild eingereicht werden.

Bei Beschädigung bitte den alten Ausweis mit einreichen.

 

NAMENSÄNDERUNG

Bei Namensänderungen (z.B. Eheschließungen) ist eine Neuaussstellung des Ausweises erforderlich. Reichen Sie bitte das unter Downloads hinterlegte Formular sowie ein Passbild(bitte mit Namen und Geschäftszeichen auf der Rückseite versehen) und eine Kopie der entsprechenden standesamtlichen Urkunde schriftlich oder persönlich ein.

Sollte Ihr Passbild bereits gespeichert sein, muss kein weiteres Lichtbild eingereicht werden.

 

Details

Links und Downloads

Seite teilen