Inhalt anspringen

Wuppertal / Wuppertal

18.45 und 21.30 Uhr - Mamoru Iriguchi - 4D Cinema

Der japanische Performer Mamoru Iriguchi bewegt sich in seinen multimedialen Performances durch eine aberwitzige Form von Körperlichkeit.
In seinen inneren digitalen Universen begegnet er meist sich selbst, seinen
digitalen Zwillings-Abbildern, überlagert sich mit sich und geht kongeniale
Verbindungen ein, die nicht selten die Lachmuskeln anregen.

In seiner neuesten Performance „4D Cinema“ konfrontiert er das Publikum mit etwas, mit dem man nicht kalkulieren kann: Mit dem Tod.

Mamoru Iriguchi schafft auf seinem Kopf Projektionsflächen für tote Stars, verstorbene
Geschwister und er lädt den Besucher ein, sich die Kamera zu greifen und ihm Bilder an den Kopf zu werfen. Gekonnt werden »Original« und »Aura« zu Optionen einer „Wirklichkeit“ mit absurdem Realitätsverständnis.
In diesem real-virtuellen Moment eröffnet der Künstler und der Besucher eine Zwischendimension. Sei es die vierte Dimension oder die siebte oder achteinhalbe.

Mamoru Iriguchi – ausgebildeter Zoologe und Bühnendesigner – lebt in London. Er ist mit seinen Arbeiten in Deutschland, Irland, Portugal,
Schweden, Dänemark, der Schweiz und den USA vertreten und er ist Träger diverser Preise u.a. des Oxford Samuel Beckett Theatre Trust Awards.

Ort e.V.

Luisenstraße 116

42105 Wuppertal

Start: 18.45 Uhr und 21.10 Uhr

Dauer der Performance: ca. 1 Stunde

Seite teilen