Inhalt anspringen

Wuppertal / Wuppertal

Termine & Hinweise ab 14. Juli 2017

Berge und Meer – eine Fotoausstellung von Jutta Wilke und Wilfried Platte

seit 13. Juli 2017

Stadtbibliothek Wuppertal, Zentralbibliothek, Kolpingstr. 8, 42103 Wuppertal

 

Die Unterschiedlichkeit der Motive ist Ausdruck der Individualität beider Fotografen, die Mitglieder der IG Fotografie sind, einer Gruppe von Seniorinnen und Senioren, die sich seit ihrer Jugend mit der Fotografie beschäftigen.

 

Wer bei der IG Fotografie mitmachen möchte, kann hier vorbekommen: donnerstags 14–16 Uhr im Altenzentrum Wuppertaler Hof, Winklerstr. 1-5, neben dem Opernhaus.

 

Ausstellungsdauer:
13.07.2017 - 25.08.2017

 

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sa 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Swane Sommer Musikfestival · Los Caballeros & Salsa Party

Freitag, 14. Juli 2017, 21:00 Uhr

swane Café, Luisenstraße 102 A, 42103 Wuppertal

 

Eigentlich waren die drei Musketiere nicht nur ein Trio, sondern zu viert...mit d’ Artagnan. Genauso ist es bei den LOS TRES CABALLEROS, den Herren, die sich in der Region seit Jahren einen Namen als besonders aktive Latinmusiker erworben haben. Auf dem Programm steht eine musikalische Reise, quer durch den lateinamerikanischen Garten. Zu hören gibt es Musik aus Cuba, der Karibik, Argentinien und Brasilien. Salsa, Son, Folklore und Tango Jorge Oliva, Cuba (voc./perc.) Burkhard Hessler (p./voc) Andreas Landrock.(perc.) Sergio Mansilla, Argentinien (voc./git.)

[ Lesung des Portraits über Silvia aus der DAS BIN ICH-Schreibwerkstatt ]


Talflimmern / Saison-Auftakt 2017 - Jan Röttger live + "Blade Runner - The Final Cut" von Ridley Scott (USA 1982)

Freitag, 14. Juli 2017, 21:00 Uhr

Alte Feuerwache, Open-Air-Kino, Gathe 6, 42107 Wuppertal

 

Die Talflimmern-Saisoneröffnung ist ein Fest für die Sinne - und sie gehört mittlerweile zu den Klassikern des Wuppertaler Kultursommers. 2017 auf der Live-Bühne: der großartige Jan Röttger. Anschließend im Projektor: Ridley Scotts legendärer BLADE RUNNER im "Final Cut".

BLADE RUNNER - THE FINAL CUT
USA 1982, R: Ridley Scott, D: Harrison Ford, Sean Young, Rutger Hauer, Daryll Hannah, Edward James Olmos u.a.

Ridley Scotts in vielerlei Hinsicht stilbildender Klassiker ist ein waschechter Film Noir im Science-Fiction-Gewand: Der desillusionierte Agent Deckard erhält den Auftrag, im apokalyptisch anmutenden Los Angeles des Jahres 2019 (!) entflohene Replikanten - hochentwickelte androide Roboter, die gegen ihre kurze Funktionsdauer rebellieren - zur Strecke zu bringen. Die Mission gerät für Deckard zusehends zur existenziellen Erfahrung, und es ist vor allem der philosophische Subtext, der die Geschichte so spannend macht. Wer ist hier Mensch, wer Maschine? Wie zwischen Eigenem und Anderem unterscheiden? Und wieviel Zeit bleibt mir? Der intensiv nachbearbeitete "Final Cut" lässt die opulente, von einem monumentalen Vangelis-Soundtrack getragene Leinwand-Dystopie in schier unglaublicher Pracht erstrahlen, zudem verzichtet diese endgültige Fassung auf den überflüssigen Off-Kommentar und überrascht mit einem radikalen Ende.

Wechselwirkungen – Ein literarisches Konzert zum Gehen, Stehen, Sitzen und Flanieren

Samstag, 15. Juli 2017, 16:00 Uhr

Von-der-Heydt-Park, Treffpunkt: Pavillon hinter der Johanneskirche, Wuppertal

 

„Lebet wohl, ihr glatten Säle …“
Ein literarisches Konzert zum Gehen, Stehen, Sitzen und Flanieren

 

In Anbindung an Heinrich Heines auf dem Gedenkstein eingraviertem Zitat aus der „Harzreise“ sowie Texten aus den „Vertrauten Briefen an August Lewald“ und Franz Kafkas „Fragmenten aus Heften und losen Blättern“ erleben die Besucher einen Spaziergang durch flimmernd grün beschirmte Alleen. Fünf musikalisch-literarische Stationen werden in der Wechselwirkung mit den natürlich gewachsenen Klangräumen neu wahrgenommen und dadurch zu einprägsamen Erlebnissen. Mit Kompostionen von Antonin Dvo¡rák, Mikhail Glinka, Franz Liszt, Alfred Schnittke und György Kurtág.

 

mit:
Nina Koufochristou, Sopran
Krizstián Palágyi, Akkordeon
Olaf Reitz, gesprochener Text
Annette Robbert, gesungener Text
Emanuel Rauch, Sophie Kohnle, Violine
Marina Eschberg, Viola
Paolo Franke-Negeiros, Cello

 

Ein Projekt des Fördervereins historische Parkanlagen Wuppertal e.V.
Künstlerische Konzeption: Annette Robbert

 

Eintritt auf Spendenbasis

 

Anfahrt: Bus 625, 630, Haltestelle Friedenshain

 

Unsere Unterstützer: LVR, Stadt Wuppertal – Kulturbüro, Stadtsparkasse Wuppertal, WSW AG


Cross Hagen & Band - Live statt Download

Samstag, 15. Juli 2017, 20:00 Uhr

Bandfabrik, Schwelmer Str. 133, 42389 Wuppertal

 

Die reife Newcomerband um den Bandleader Cross Hagen verpackt die Musikrichtungen Pop, Polka, Ska, Reggae und Blues im Wortspiel PoPolSkaReggaeBlues. Leidenschaftlich erzählen sie in ihren deutschen Texten vom Leben und anderen Missgeschicken. Mit einem Durchschnittsalter von knapp 60 Jahren kreieren die Musikanten etwas wirklich Neues: Taufrische Musik im Vintage-Look! Bill Withers´„Ain´t No Sunshine“ wird zu „Ich bin traurig wenn du gehst“ oder Nancy Sinatras „These Boots Are Made for Walkin'“ zu „Gib mir meinen Schuh zurück“. Vier Männer mit einer Mission: Live statt Download!

 

Eintritt: 12 Euro


Swane Sommer Musikfestival · Group Kumpo

Samstag, 15. Juli 2017, 21:00 Uhr

swane Café, Luisenstraße 102 A, 42103 Wuppertal

 

Das feurige Trommel- und Tanzkonzert der Group Kumpo soll man sich nicht entgehen lassen. Fünf senegalesische Künstler die ihr Handwerk von Kindesbeinen an erlernt und seitdem stets verfeinert haben reißen jeden vom Stuhl. Baye Soi, Meister der Djembe, was er bereits als Trommler für den Zirkus Afrika, Afrika! unter Beweis gestellt hat. Auch die Sabar, traditionelle Trommel des Senegal, beherrscht er im Schlaf. Mathiaw und Alioune spielen ebenfalls sowohl Djembe als auch Sabar, was gemeinsam in einem Feuerwerk der Rhythmen mündet. Gekrönt wird die ganze Show von zwei Tänzerinnen. Helen und Awa. Beide tanzen ebenso lange wie sie laufen können. Den traditionellen Tanzstil des Senegal haben sie im Stil perfektioniert und schaffen auf der Bühne temperamentvoll die Verbindung zwischen powervollen Rhythmen und leichtfüßigen Moves.
[ Lesung des Portraits über Sammy aus der DAS BIN ICH-Schreibwerkstatt.]


Talflimmern - "Lommbock" von Christian Zübert (D 2017)

Samstag, 15. Juli 2017, 22:00 Uhr

Alte Feuerwache, Open-Air-Kino, Gathe 6, 42107 Wuppertal

 

Mit Lucas Gregorowicz, Moritz Bleibtreu, Wotan Wilke Möhring, Antoine Monot Jr., Alexandra Neldel u.a.

 

The couch is my office: Das Follow-up zur Kiffer-Komödie "Lammbock", die vor 15 Jahren in den deutschen Programmkinos für Furore sorgte, versammelt das alte Personal in den bekannten Kulissen und weiß erneut durch knackige Dialoge, gutes Timing und einen stimmigen Soundtrack zu überzeugen. Die Protagonisten Stefan und Kai versacken abermals amtlich auf dem Sofa, spielen FIFA auf der PlayStation, führen süßlich benebelte Diskussionen und zelebrieren den fortgeschrittenen Tütenbau. Köstlich.

FRÜHSCHOPPEN IN DER GALERIE AM Ölberg

Sonntag, 16. Juli 2017, 11:00 bis 15:00 Uhr

Backstubengalerie, Schreinerstr. 7, 42105 Wuppertal

 

... noch einmal die Gelegenheit unsere aktuelle Ausstellung mit Arbeiten von Frank Breidenbruch zu sehen.


Kalif Storch

Sonntag, 16. Juli 2017, 16:00 Uhr

Müllers Marionetten-Theater, Neuenteich 80, 42107 Wuppertal

 

Im Juli 2017 verwandelt sich die Bühne in Müllers Marionetten-Theater in den farbenprächtigen Schauplatz eines sagenumwobenen orientalischen Märchens. Aus der 200 Jahre alten Erzählung des romantischen Dichters Wilhelm Hauff hat Müllers Marionetten-Theater ein phantasievolles Märchenspiel geschrieben, das mit der feinsinnigen Musik von Franz Schubert ein kunstvolles Theatererleben für Kinder ab vier Jahren verspricht.

Als der Kalif von Bagdad sich in der Gestalt eines Storches im Spiegel erblickt, muss er derart lachen, dass er das Zauberwort vergisst, mit dem er seine menschliche Gestalt zurückerlangt. Vor einer farbenprächtigen Kulisse und verfolgt von bösen Zauberern finden der Kalif und sein Großwesir auf einer abenteuerliche Suche nicht nur eine entzückende indische Prinzessin wieder.

Termine:
16., 22., 26., 29. Juli um 16 Uhr
12. Juli 2017 um 10.30 Uhr
9. und 12. August 2017 um 16 Uhr


Akustik#Schlacht

Sonntag, 16. Juli 2017, 19:30 Uhr

die Börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

 

Grillen, Slammen, Schlemmen!
Diesen Sommer wird's heiß! Im Rahmen der Open-Air Woche in der börse gehen wir mit unserem Songslam an die Frische Luft und genießen den ersten Feriensonntag mit einem ganz besonderem Lineup! Fürs leibliche Wohl sorgt die Gastro-Crew an den Grills.
Natürlich geht es am Ende nicht nur um die Wurst, sondern um Ruhm, Ehre und die goldene Kazzoo!


Talflimmern - "Plötzlich Papa" von Hugo Gélin (F 2016)

Sonntag, 16. Juli 2017, 22:00 Uhr

Alte Feuerwache, Open-Air-Kino, Gathe 6, 42107 Wuppertal

 

Mit Omar Sy, Gloria Colston, Clémence Poésy, Antoine Bertrand u.a.

Der Womanizer Samuel genießt sein Single-Leben an der Côte d’Azur in vollen Zügen, doch nach einer durchzechten Nacht taucht wie aus dem Nichts Kristin auf, die ihm eröffnet, dass ihr gemeinsamer, längst vergessener One-Night-Stand ihn zum Vater machte. Entschlossen drückt sie ihm das Baby in die Arme, verschwindet spurlos, und der verblüffte Lebemann sieht sich gezwungen, Verantwortung zu übernehmen. Das Setting erscheint abgegriffen, aber der umwerfende Omar Sy ("Ziemlich beste Freunde") meistert die tragikomischen Volten des Drehbuchs mit berückendem Charme und sorgt so für einen fulminanten Kinoabend.

Kulturrucksack Wuppertal - Upcycling

Montag, 17. Juli 2017, 10:00 Uhr

swane Café, Luisenstraße 102 A, 42103 Wuppertal

 

Mo-Fr 17.7.-21.7.2017, 10.00-15.00 Uhr

Aus alt mach neu! Was ist Upcycling? Wozu ist es wichtig? Hast Du Lust aus Abfall, altem Spielzeug und Dingen, die sonst keine Verwendung finden, etwas Schönes und Nützliches zu schaffen? Etwas, was Du sogar im Alltag gebrauchen kannst... Gemeinsam sammeln wir Materialien, entwickeln Ideen, setzen sie um und haben vor allem viel Spaß miteinander :-).
Leitung Selly Wane und Adrian Gralinski

Workshop inkl. Mittagessen
Für 10-14-Jährige

Tickets
EUR 25.00 / 12.50 (erm)
EUR 25.00 / 12.50 (erm) im Vorverkauf

Zaubersalon - Herr Knigge

Dienstag, 18. Juli 2017, 20:00 Uhr

die Börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

 

Wie es der Name schon vermuten läßt, ist Herr Knigge vornehm und vor allem etwas steif. Sein Benehmen ist vorbildlich und sein Outfit immer korrekt. Der typische, klassische Zauberer.

Doch der Schein trügt, denn in Wirklichkeit will Herr Knigge nur eines: Seinen Zuschauern die ganz große Show bieten! Dabei scheint sich der vornehme Herr für nichts zu Schade zu sein und bedient sich auch gern mal unkonventioneller Requisiten wie Handstaubsauger und Fahrradhelm. Selbst vor einem Striptease schreckt Herr Knigge nicht zurück. Aber trotzdem behält Herr Knigge bei all dem Chaos immer eines: Haltung!

Erleben Sie in diesem, ca. 90 minütigen Soloprogramm einen bunten Mix aus Comedy, zauberhaften Eigenkreationen und magischen Klassikern. Sie dürfen auf das vornehmste gespannt sein.

zaubersalon-wuppertal.de/9-termine-zaubersalon/424-18-juli-2017-belu

Eintritt gegen Spende

Leselobby Open Air mit Broe

Mittwoch, 19. Juli 2017, 20:00 Uhr

die Börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

 

Christian vom Brocke aka Broe hat sich Notizen über die merkwürdigsten Momente seines Lebens gemacht und erzählt von Begegnungen im Altenheim, Nudismus, Einbrüche und Diskotheken. Dabei spricht er vielen aus der Seele, aber nie nach dem Mund. Freut euch auf Klatsch und Tratsch bei einem kühlen Hellen.

Eintritt frei, um Hutspende wird gebeten.


Talflimmern - "Snowden" von Oliver Stone (USA 2016)

Mittwoch, 19. Juli 2017, 22:00 Uhr

Alte Feuerwache, Open-Air-Kino, Gathe 6, 42107 Wuppertal

 

Mit Joseph Gordon-Levitt, Shailene Woodley, Melissa Leo, Nicolas Cage, Tom Wilkinson, Rhys Ifans, Scott Eastwood u.a.

Souverän und spannungsreich dramatisiert der erfahrene Polit-Filmer Oliver Stone ("Wall Street", "JFK", "Nixon") die Geschichte um die Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden, der im Jahre 2013 die NSA-Spionageaffäre auslöste und dem in den USA bis heute eine Anklage wegen Hochverrats droht. Anders als Laura Poitras’ Dokumentation "Citizenfour" dringt Stone tief in die psychologische Dimension des Stoffes ein und zeichnet ein ebenso vielschichtiges wie niederschmetterndes Gesellschaftsbild unserer digitalen Gegenwart.

Hauptfilmprojektion mit Pause!

Eintritt: 7 Euro, 5 Euro (erm.)

Wurstex Grill'n'Slam

Donnerstag, 20. Juli 2017, 19:00 Uhr

die Börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

 

Alles hat ein Ende, auch Poetry-Slamtexte – bei denen kommt es in Wuppertal nach fünfeinhalb Minuten. Nur die sprichwörtliche Wurst hat zwei, das nützt ihr aber am 03.08. auch nichts.

Da geht es ihr nämlich ganz konkret an den Kragen, wenn die Wuppertaler Wortpiraten im August wieder zum Open-Air-Grillslam Wurstex in die börse einladen.

Während das Grillgut auf offener Flamme geröstet wird, machen euch auf offener Bühne unsere erstklassigen Slam-PoetInnen die Hölle heiß. Ob nachdenklich, lustig, extra scharf oder mit alles: Diese Wortkünstler haben es drauf!

Wo Poesie auf Campercharme trifft, wo ihr Mund und Ohren köstlich gefüllt bekommt, da erwarten wir euch diesmal schon ab 19:00 Uhr!

Eintritt: 6 Euro


Talflimmern - "Captain Fantastic" von Matt Ross (USA 2016)

Donnerstag, 20. Juli 2017, 22:00 Uhr

Alte Feuerwache, Open-Air-Kino, Gathe 6, 42107 Wuppertal

 

Mit Viggo Mortensen, Frank Langella, Kathryn Hahn, Steve Zahn, Ann Dowd u.a.,

Ben Cash und seine Frau Leslie leben ihre konkrete Utopie mit sechs Kindern abseits der Zivilisation in den Wäldern Nordamerikas. Die Idylle wird jäh infrage gestellt, als Leslie nach langer Krankheit fernab in einem Krankenhaus stirbt. Die Einsiedler machen sich auf den Weg zur Beerdigung - und kollidieren dort brutal mit den bürgerlichen Konventionen der amerikanischen Mittelschicht. Originell und versponnen lotet "Captain Fantastic" die Machbarkeit alternativer Lebenskonzepte aus und beleuchtet die Konsequenzen pädagogischer Isolation.

Hauptfilmprojektion mit Pause!

Eintritt: 7 Euro, 5 Euro (erm.)

Abschlusspräsentation Kulturrucksack

Freitag, 21. Juli 2017, 15:00 Uhr

die Börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

 

Auch dieses Jahr werden die Abschlusspräsentationen der Sommerferien-Workshops der ersten Ferienwoche sicherlich viele Zuschauer am Freitag, 21. Juli, in die börse locken. Denn bei den kreativen Ergebnissen gibt es viel zu entdecken und viel zu Bestaunen.

Eintritt frei


Spot On Open Air: Florian Franke / Lilou

Freitag, 21. Juli 2017, 20:00 Uhr

die Börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

 

Im Sommer zieht das Programm der börse für eine Woche in den Hinterhof und bietet eine schöne Open Air Atmosphäre.

Florian Franke:
Gefühlvolle Texte, verspielte Melodien und eine Stimme, die zum träumen einlädt. Der studierte Jazz- und Popsänger Florian Franke steht seit Kindesbeinen an auf der Bühne und genau das fühlt man: jeder Ton trifft ins Herz und jede Note erzählt eine eigene Geschichte. Seine Konzerte sind genauso intim, wie seine deutschsprachigen Songs und schaffen eine unverwechselbare Atmosphäre.

Lilou:
Angefangen als Singer-Songwriterin im Alleingang, wurde sie 2010 als Bundespreisträgerin des „Treffen junge Musikszene“ von den Berliner Festspielen ausgezeichnet. Nach der ersten, über Crowdfunding finanzierten CD folgten bald weitere Stipendien. Darunter u.a. eine zweijährige „Pop Masterclass“ der Popförderung Mannheim, in deren Rahmen schließlich auch das Livevideo zu „Mit der Nacht“ entstand, das bislang knapp 10.000 Mal angesehen wurde.

Mit ihrer aktuellen Single „In Berlin“ erzielte Lilou kürzlich eine Musikvorstellung beim WDR2, sowie eine Platzierung in den Ruhrcharts Top20 für mehrere Wochen. Darüber hinaus organisierte sie in Eigenregie bereits zwei Tourneen durch Clubs und Szenebars für ihre fünfköpfige Bandbesetzung. Dass sie auch größeres Publikum begeistern kann, zeigte sie letzten Sommer im Vorprogramm von NENA vor knapp 4.000 Zuschauern. Abseits der Bühne studiert Lilou seit 2014 Komposition an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Eintritt: 8 Euro, 6 Euro im VVK


Von Wuppertal, für Wuppertal: Swane Sommer Musikfestival · Larry Loo

Freitag, 21. Juli 2017, 21:00 Uhr

swane Café, Luisenstraße 102 A, 42103 Wuppertal

 

Folk-Singer-Songwriter-Indie-Folk-Pop aus Wuppertal. Geballte Ladung. Diese charmante und junge aufstrebende Band, wird für uns vor der SWANE Bühne, mit ihren großenteils selbst geschriebenen Songs auf den Punkt bringen, was jeder von uns schonmal gefühlt hat. Freunde des Folk-Pop und des Indie werden hier ganz klar auf ihre Kosten kommen. Versprochen!

Katharina Glässman: Vocal Linus Prinz: Drums/Percussions Tim Knöchel: Saxophone Emre-Can Tan: Guitar/Bass/Piano Alexis Argyris: Backvocal/Bass/Guitar/Piano

[ Lesung des Portraits über Joseph aus der DAS BIN ICH-Schreibwerkstatt.]

Parallel bedient Joseph an diesem Abend einen Informationsstand, an dem er im persönlichen Gespräch Auskunft über die politische Situation im Kongo gibt.

Das SWANE Sommer Musikfestival vom 1. Juli bis zum 19. August 2017 ist eine Musik-Reihe „Von Wuppertal, für Wuppertal“ und soll Zeichen setzen, gegen Hass, Rassismus und Ausgrenzung. Die Botschaft wird im Rahmen einer Medienkampagne in jenen sechs Wochen an fast 20 Veranstaltungen zelebriert. Konzerte werden erklingen, Künstler werden sich engagieren, Organisationen, Vereine und Bürgerinitiativen werden sich und ihre wertvolle Arbeit repräsentieren, Austausch bieten und zum leiblichen Wohl aller beitragen. Lasst uns gemeinsam die Vielfalt feiern!


Talflimmern - "Elle" von Paul Verhoeven (F 2016)

Freitag, 21. Juli 2017, 22:00 Uhr

Alte Feuerwache, Open-Air-Kino, Gathe 6, 42107 Wuppertal

 

Mit Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny, Virginie Efira u.a.

Die unvergleichliche Isabelle Huppert gibt die Software-Unternehmerin Michèle Leblanc, die in ihrer Pariser Vorstadtvilla Opfer eines Gewaltverbrechens wird, sich aber anschließend keineswegs in die Opferrolle fügt. Stattdessen nimmt sie ein Bad, bewaffnet sich mit Pfefferspray und geht in ihrer eigenen Firma auf die Suche nach dem möglichen Täter. Verhoeven ist mit "Elle" ein komplexer, toll fotografierter Thriller voller satirischer Anspielungen und verstohlener Kommentare gelungen, der virtuos mit den surrealen Motiven von Computerspielen arbeitet und trotz seiner eigentlich abstrusen Überkonstruktion nicht in Posen erstickt.

Hauptfilmprojektion mit Pause!

Eintritt: 7 Euro, 5 Euro (erm.)

Klangart - John Scofield Überjam

Samstag, 22. Juli 2017, 19:00 Uhr

Skulpturenpark Waldfrieden, Hirschstraße 12, 42285 Wuppertal

 

John Scofield Gitarre
Avi Bortnick Rhythmusgitarre & Sampler
Andy Hess Bass
Dennis Chambers Schlagzeug

Zwei Seelen wohnen in John Scofields Brust oder besser in sei- nen Händen: Da ist einerseits der Jazzvirtuose, der etwa an der Seite von Miles Davis und in unzähligen genresprengenden Projekten für Furore gesorgt hat. Und da ist andererseits der Groovemeister, der gerne einfach drauflos jammt und seine Technik in den Dienst des Zusammenspiels stellt. Welchen „Sco“ das Publikum im Skulpturenpark erwarten darf, deutet schon der Name des Projekts an: Überjam. Unter diesem Titel hat Scofield bislang zwei Alben aufgenommen: Während der erste „Überjam“ von 2002 eher von schmutzigem Funk geprägt war, zeigten sich auf „Überjam Deux“ im Jahr 2013 Einflüsse aus elektronischer Musik und sogar Techno. Nach Wuppertal kommt er jedoch unter anderem mit Drummer Dennis Cham- bers – und der ist durch seine Arbeit etwa mit den Brecker Brothers, Parliament/Funkadelic und Santana für treibende Funk-Grooves bekannt. Man darf sich also an diesem Hoch- sommerabend auf zusätzlich schweißtreibenden Funk einstel- len, der immer wieder Scofields Gitarrenkünste aufblitzen lässt. Wer sich dazu bewegen möchte, wird auf der großen Wiese vor der Bühne reichlich Platz dafür finden.


Son Bou: Die Gitarre aus Menorca

Samstag, 22. Juli 2017, 20:00 Uhr

Bandfabrik, Schwelmer Str. 133, 42389 Wuppertal

 

Vier Augen blicken gebannt auf drei Saiten. Martin Führ (Iris Panknin Brothers, Special Offer u.a.) und Eric Stöcker (Fat Jam, eisenbricht, 21more) starren auf eine Gitarre, die sich als Dekoration an der Wand einer Bar auf Menorca befindet. Die beiden, die sich bis zu diesem Tag nicht kannten, wollten nur das eine: die Gitarre. Und sie bekamen sie mit einem neuen Satz Saiten. Hier beginnt die Geschichte des Duos Son Bou. Die Gitarristen spielen mit den Polen des Blues´ und spanischen Einflüssen, kombinieren dazu jazzige Tonalitäten und legen zweistimmige Gesänge darüber, das Ganze mit einer erfrischend akustischen Präsenz. Urlaubsfeeling in der bandfabrik.

Eintritt: 12 Euro, 10 Euro (erm.)


Von Wuppertal, für Wuppertal: Swane Sommer Musikfestival · Katrin Eggert feat. Delicious Bits

Samstag, 22. Juli 2017, 21:00 Uhr

swane Café, Luisenstraße 102 A, 42103 Wuppertal

 

Katrin Eggert ist Sängerin aus Leidenschaft. Seit Jahren tourt Sie mit vielen unterschiedlichen Bands durch die Welt und hat dadurch zahlreiche Einflüsse und Erfahrungen in Ihre Musik einbringen können. Die Vielseitigkeit ist sicher ein Markenzeichen und ein „Muss“ für die Sängerin. Aktuell hat Sie ihre erste EP im Studio aufgenommen und arbeitet weiter an Ihren eigenen Songs, um im kommenden Jahr ein Album zu veröffentlichen. Begleitet wird sie von den „Delicious Bits“. Das Programm der Band bewegt sich stilistisch zwischen groovigen Funk und Soul Nummern bis hin zu einfühlsamen Balladen. Party ist ebenso möglich, wie Zuhören und Träumen. Die Band mixt bekannte, eingängige Cover- Nummern von Stevie Wonder, Bill Withers oder Marvin Gaye mit eigenen Songs, so dass die Konzerte immer abwechslungsreich und kurzweilig, auf jeden Fall voller Energie und Leidenschaft sind.

Die vier Profi- Musiker Bert Fastenrath, Volker Reichling, Carsten Stüwe und Chancy Gärtner blicken ebenfalls alle auf eine langjährige Karriere zurück und spielen schon seit einiger in dieser und zahlreichen anderen Formationen zusammen.

Katrin Eggert – Gesang Bert Fastenrath – Gitarre Carsten Stüwe – Orgel Volker Reichling – Drums Markus „Chancy“ Gärtner – Saxophon

[ Lesung eines Portraits aus der DAS BIN ICH-Schreibwerkstatt.]

Das SWANE Sommer Musikfestival vom 1. Juli bis zum 19. August 2017 ist eine Musik-Reihe „Von Wuppertal, für Wuppertal“ und soll Zeichen setzen, gegen Hass, Rassismus und Ausgrenzung. Die Botschaft wird im Rahmen einer Medienkampagne in jenen sechs Wochen an fast 20 Veranstaltungen zelebriert. Konzerte werden erklingen, Künstler werden sich engagieren, Organisationen, Vereine und Bürgerinitiativen werden sich und ihre wertvolle Arbeit repräsentieren, Austausch bieten und zum leiblichen Wohl aller beitragen. Lasst uns gemeinsam die Vielfalt feiern!


JazzClub im LOCH

Samstag, 22. Juli 2017, 21:00 Uhr

Loch, Bergstr. 50, 42105 Wuppertal

 

Konzert
Christoph Söhngen Trio

ab 22:00 Uhr
Bar DJs
EN OST
Rainer Widmann
Daniel Schmitt


Talflimmern - "Arrival" von Denis Villeneuve (USA 2016)

Samstag, 22. Juli 2017, 22:00 Uhr

Alte Feuerwache, Open-Air-Kino, Gathe 6, 42107 Wuppertal

 

Mit Amy Adams, Jeremy Renner, Forest Whitaker u.a.

Plötzlich sind sie da: Zwölf riesige ovale Flugobjekte, die sich zunächst ohne erkennbares Muster über die gesamte Erde verteilen. Um ihren Absichten auf die Spur zu kommen, wird die versierte Linguistin Louise Banks damit beauftragt, Kontakt mit der rätselhaften Spezies hinter den schwebenden Skulpturen aufzunehmen. Und tatsächlich: Peu à peu gelingt ihr der Zugang zur Sprach- und Zeichenwelt der Ankömmlinge. "Arrival" ist der Film der Stunde. Fantastisch, dabei zuzusehen, wie sich Fremdheit durch behutsame Kommunikation langsam in Vertrauen wandelt. Regisseur Denis Villeneuve zeichnet übrigens auch für "Blade Runner 2049" verantwortlich, der kommenden Herbst startet. Wer Arrival gesehen hat, weiß: Der Mann ist die perfekte Besetzung.

Hauptfilmprojektion mit Pause!

Eintritt: 7 Euro, 5 Euro (erm.)

Klangart - Harold López-Nussa - El Viaje

Sonntag, 23. Juli 2017, 18:00 Uhr

Skulpturenpark Waldfrieden, Hirschstraße 12, 42285 Wuppertal

 

Harold López-Nussa Klavier
Ruy Adrián López-Nussa Schlagzeug, Perkussion Julio César González Bass

 

Der Titel seines Albums „El Viaje (The Journey)“ ist program- matisch für die Musik von Harold López-Nussa: 1983 in Havan- na geboren und dort verwurzelt, bricht der Pianist immer wie- der zu Reisen in die Welt auf, sammelt Einflüsse und integriert sie in seine eigene Spielart von Latin Jazz. Mit „El Viaje (The Journey)“ hat sich López-Nussa in die erste Liga der Jazzpianis- ten gespielt. Sein Einzelnotenspiel habe ähnlich viel Grazie wie das von Herbie Hancock, seine Zwei-Faust-Attacken seien so erquickend wie die von Chick Corea, schrieb DownBeat. Dabei ist er von Haus aus klassischer Pianist. Erst mit 18 hat er sich an den Jazz herangewagt – mit Erfolg: Im Jahr 2005 gewann er Kritiker- und Publikumspreis bei der Solo Piano Competition des Montreux Jazz Festivals. In der Folge war er mit Musikern wie Chucho Valdés, David Sánchez, Horacio „El Negro“ Hernán- dez, Christian Scott und Omara Portuondo im Studio und auf Tour – und machte Erfahrungen, die sich in seiner Musik anrei- chern. Ob er auch aus dem Skulpturenpark Eindrücke mit- und aufnehmen wird, werden wir dann vielleicht auf seinem näch- sten Album hören.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen