Inhalt anspringen

Wuppertalent

Forstwirt*in

Du liebst die Natur und bist gerne draußen? Du bist körperlich belastbar und magst Abwechslung?

Dann ist die Ausbildung zum*zur Forstwirt*in genau das Richtige für Dich!

Bei diesem Beruf bist Du überwiegend im Freien, arbeitest handwerklich und mit vielen verschiedenen technischen Geräten.

Morgens triffst Du Dich zunächst auf dem Betriebshof und besprichst die anstehenden Aufgaben, die zu erledigen sind. In den eingeteilten Teams fährst Du dann in das entsprechende Forstrevier. Mögliche Aufgaben könnten sein:

Im Sommer baust Du neue Waldwege und sorgst dafür, dass sie instandgehalten werden. Ebenso kümmerst Du dich darum, dass am Straßenrand keine städtischen Bäume und Sträucher die Fahrbahn gefährden. Auch hilfst Du beim Bau von Jagdvorrichtungen und überprüfst diese regelmäßig auf ihre Sicherheit. Eine weitere Aufgabe ist die Bepflanzung von freien Flächen, sowie die anschließende Kulturpflege der jungen Pflanzen und Bäume.

Im Winter wird Deine Hauptaufgabe die Holzernte sein, das bedeutet, dass Bäume gefällt werden, das Holz sortiert, vermessen, gekennzeichnet und je nach Verwendungszweck gelagert wird.

An der Berufsschule in Arnsberg werden im Rahmen der Ausbildung einige Zusatzqualifikationen erworben, wie zum Beispiel verschiedene Seilklettertechniken und ein Motorsägen-Schein.

Bewirb Dich jetzt bei uns und lerne die Stadtverwaltung von ihrer modernen Seite kennen!

Dein Wuppertalent, Deine Ausbildung, Deine Chance!

Dauer der Ausbildung  3 Jahre
Vergütung
  1. Jahr:  1043,26 EUR
  2. Jahr:  1093,20 EUR
  3. Jahr:  1139,02 EUR
Anstellungsverhältnis Angestellte*r
Voraussetzungen
  • mindestens Hauptschulabschluss Klasse 10 Typ A
  • gute Hand-Augen-Koordination
  • technisches Interesse

Ablauf der Ausbildung

Theorie

Du besuchst im 1. und 2. Ausbildungsjahr an 1 bis 2 Tagen wöchentlich das Elly-Heuss-Knapp-Berufskolleg in Düsseldorf. Unterrichtsinhalte sind zum Beispiel Forsttechnik, Wirtschafts- und Betriebslehre, Waldbewirtschaftung, Naturschutz und Landschaftspflege.

Zusätzlich findet 3 bis 4 mal im Ausbildungsjahr Blockunterricht in der Waldarbeitsschule in Neheim-Hüsten (Arnsberg) statt. Dort werden Deine praktische Kenntnisse weiter vertieft.
Im 3. Ausbildungsjahr findet dort auch der Berufsschulunterricht in Blockform statt.


Prüfungen

Im 2. Ausbildungsjahr wird eine Zwischenprüfung absolviert. Am Ende der Ausbildung erfolgt eine Abschlussprüfung, die sowohl schriftlich, als auch praktisch und mündlich abgelegt wird.


Praxis

Der praktische Teil findet in den verschiedenen städtischen Forstrevieren statt. Du hast eine wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden. Im Sommer arbeitest Du von 6:30 bis 15:45 Uhr und im Winter von 7:30 – 16:15 Uhr.

 


So gehts weiter

Deine Vergütung nach der Ausbildung:

Entgeltgruppe 6, Stufe 1: 2636,- EUR

Nach der Ausbildung kannst Du Deine*n Forstwirtschaftsmeister*in oder Forsttechniker*in absolvieren und Dich so weiterbilden.


Hier kannst Du Dich bewerben

Frau Silvia Wolters
Sachbearbeiter*in

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©catherinelprod - stock.adobe.com
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Auch noch interessant

Seite teilen