Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 19.04.2010

Schwebebahn fährt wieder

Die monatelange harte Arbeit hat sich gelohnt: Nach erheblichem Sanierungsaufwand hat Wuppertals Wahrzeichen am Montag, 19. April, wieder den Betrieb aufgenommen. Neu in der Flotte: Die Junior Uni-Schwebebahn.

Arbeiten an der Station Werther Brücke

An den Stationen Oberbarmen, Werther Brücke, Völklinger Straße, Landgericht und rund um die Stütze 100 am Zoo wurden im Rahmen der Sanierungsarbeiten rund 60 Tonnen Material mit über 7000 Schrauben, Bolzen und Nieten ins Gerüst eingearbeitet. Dazu waren Arbeiten im Mehrschichtbetrieb notwendig.

Zwischenzeitlich war sogar das Ende der Osterferien als Starttermin angepeilt worden, doch zum Schluss zeigt sich, dass dieser Zeitplan angesichts des Winters und des Umfangs der Arbeiten dann doch zu ambitioniert war. Der finanzielle Rahmen wurde mit zwei Millionen Euro eingehalten.

Ab sofort können die Studierenden an der Junior Uni "ihre" Schwebebahn vorm Fenster vorbeifahren sehen, denn die Wuppertaler Stadtwerke stellten nach der Betriebspause auch den Junior Uni-Schwebebahnwagen "Wir fördern Wissen" vor. Nicht nur Oberbürgermeister Peter Jung war dabei, auch zahlreiche Kinder und Eltern wollten "ihre" Schwebebahn sehen - und natürlich auf der Jungfernfahrt begleiten.

Der weitere Ausbau wirft seine Schatten bereits voraus. In den Sommerferien wird in einer planmäßigen Betriebspause die Stütze 100, der Übergang von der Wasser- zur Landstrecke, ausgetauscht.

Dazu ist bereits ein über 40 Meter hoher Kran aufgebaut worden. Zudem entsteht in der Wupper eine 100 Meter lange Montageplattform.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen