Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 23.04.2010

Projektplaner kamen zu „Wuppertal Inside“

Bei sonnigem Frühlingswetter präsentierte sich Wuppertal bei der vierten Investorentour von der besten Seite. In der 19. Etage des Sparkassenturms trafen sich am Donnerstag, 22. April, rund 95 Investoren, Projektentwickler, Makler und Architekten zu einem Empfang. Vertreter aus der Wohnungswirtschaft und dem Baugewerbe konnten sich vor Ort einen ersten Überblick über die Bebauungssituation und typische Topografie der Stadt verschaffen.

Mit dem Döppersberg im Blick eröffnete Oberbürgermeister Peter Jung die Veranstaltung und präsentierte den Anwesenden zehn gute Gründe für eine Investition in Wuppertal.

Den Anfang machte das Großprojekt Döppersberg, für das vor wenigen Tagen die ersten vorbereitenden Arbeiten begonnen haben. Hier entsteht, so der Oberbürgermeister, bis 2017 „ein neues Eingangstor am Hauptbahnhof mit einem modernen und sicheren Busbahnhof sowie neuen Handelsflächen.“

Auch im Bereich Wohnungsbau gibt es in Wuppertal aktuell einige große Projekte. Die Stadt und die Firma aurelis haben Anfang Februar in Wichlinghausen den Startschuss für die Erschließungsarbeiten auf dem Gelände des Bergischen Plateaus gegeben. Die Deutsche Reihenhaus AG wird auf dem Areal 77 Reihenhäuser erbauen. Bei allen Bauvorhaben zählt immer auch die Lage. Der Oberbürgermeister betonte in seiner Rede, dass Wuppertal „das Drehkreuz zwischen Rheinland, Ruhrgebiet und dem Bergischen Land und damit für Unternehmen wie für Bürger ein idealer Standort zwischen Metropole und Landschaft“ ist.

Nach dem Empfang konnten die Teilnehmer zwischen zwei Touren mit den Schwerpunkten Gewerbe oder Wohnen wählen.

Bei den Gewerbeimmobilien wurde beispielsweise der Engineering Park Wuppertal besucht, die Projektfabrik ELBA und die ehemalige Seifenfabrik Luhns in Wichlinghausen. Die Planung für die leer stehenden Gebäude der Seifenfabrik sieht ein Gesundheitszentrum vor, in dem die Bereich Sport, Fitness, Gesundheit und Unterhaltung miteinander verbunden werden sollen. Das nahe gelegene Bergische Plateau und die Nordbahntrasse sorgen für einen idealen Standort.

Für die Interessenten der Wohnimmobilien ging es unter anderem zum Scharpenacken, dem Bergischen Plateau und zum Realschulweg in Cronenberg.

Die Investorentour „Wuppertal Inside“ wird seit 2007 jährlich von der Wirtschaftsförderung, der Stadt Wuppertal und der Wuppertal Marketing GmbH veranstaltet. Während bei der ersten Tour 2007 alle Teilnehmer noch in einem Bus Platz fanden, ist die Tour seit 2008 mit zwei Bussen im Tal unterwegs. Ziel ist es, auf aktuelle Projekte aufmerksam zu machen, Kontakte zwischen den Anbietern und Interessenten der Immobilienwirtschaft herzustellen sowie Wuppertal als Investitionsstandort bekannt zu machen und zu fördern.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen