Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 01.03.2010

Pflegestützpunkte: Beratung und Hilfe unter einem Dach

Alles unter einem Dach, kurze Wege und viel Service: Das ist das Ziel, das die Pflegekassen gemeinsam mit der Stadt erreichen wollen. So genannte Pflegestützpunkte sollen es pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen leicht machen, ihren Alltag zu organisieren.

Waren bislang viele Wege nötig, um einen Platz im Altersheim und dessen Finanzierung oder eine umfassende Betreuung zu Hause zu organisieren, soll in Zukunft der Besuch im Pflegestützpunkt reichen. Gemeinsam mit den beiden mitgliederstärksten Pflegekassen bietet die Stadt jetzt an drei Standorten die Beratung aus einer Hand an. In den Pflegestützpunkten gibt es zum Beispiel Auskunft über die gesetzlichen Leistungen und die Möglichkeiten, die Pflege zu finanzieren, es gibt Unterstützung bei der Auswahl von Pflegeangeboten und Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen. Die Pflegestützpunkte halten Kontakt und vermitteln zu anderen Beratungsangeboten – also zum Beispiel zu Krankenhäusern oder Wohnberatungsstellen.

AOK

Jetzt nehmen die Pflegestützpunkte ihre Arbeit auf. Der AOK-Stützpunkt hat seinen Sitz in der Regionaldirektion der AOK in der Bundesallee 265. Dort gibt es montags bis freitags immer von 8 bis 16 Uhr und donnerstags zusätzlich bis 18 Uhr die Beratung rund um Fragen zur Pflege. Mitarbeiter der Stadt sind zur Beratung immer montags und dienstags von 10 bis 13 Uhr und donnerstags von 15 bis 18 Uhr vor Ort.

BARMER GEK

Der zweite Pflegestützpunkt ist bei der BARMER GEK angesiedelt und befindet sich am Geschwister-Scholl-Platz 9 bis 11. Die Öffnungszeiten: montags, dienstags und donnerstags jeweils von 8.30 bis 16 Uhr sowie mittwochs und freitags von 8.30 bis 13 Uhr. Pflege-Experten der Stadt beantworten immer mittwochs, donnerstags und freitags zwischen 10 und 13 Uhr die Fragen von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen.

Städtische Pflegeberatung

Dritter Standort für einen Pflegestützpunkt ist in den Räumen der städtischen Pflegeberatung in der Luisenstraße 13. Dort gibt es Infos rund um die Pflege immer montags, mittwochs und freitags von 10 bis 13 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Die Pflegekassen sind immer montags, mittwochs und freitags von 10 bis 13 Uhr mit an Bord.
Ein Flyer informiert über das neue Pflegestützpunkt-Angebot. Er ist in vielen öffentlichen Einrichtungen der Stadt und bei der AOK und der BARMER GEK erhältlich.

Seite teilen