Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 08.03.2010

Verjüngungskur: Schnittkurs für Obstbäume

Jedes Jahr oder seltener? Wie und wie oft Obstbäume fachgerecht beschnitten werden, zeigt am Samstag, 13. März, wieder der Arbeitskreis Obstwiesen. Den mehrstündigen Kurs in Theorie und Praxis leitet Schnittexperte Marcus Nitzsche. Beginn ist 13 Uhr, Ende gegen 16 Uhr.

Die Teilnehmer treffen sich an der Station Natur und Umwelt (alt), Cronenberger Straße 375 a. Dann geht es weiter zur städtischen Obstwiese „Schreinersbusch“. Zwölf Euro kostet die Teilnahme am Kurs.

 

Für ein gesundes Wachstum der Obstbäume und eine altersgerechte Ertragsleistung ist regelmäßige Pflege unerlässlich. In den ersten acht Jahren soll durch einen jährlichen Schnitt (Erziehungsschnitt) ein stabiles Kronengerüst aufgebaut werden. Anschließende Pflegeschnitte – im Turnus von drei bis fünf Jahren – wirken sich positiv auf Ertrag und Fruchtqualität aus.

 

Der Baum hat viele kleine Früchte, bricht vor lauter Fruchtlast zusammen, seine Frucht tragenden Äste sind in unerreichbarer Höhe durchgewachsen. Oder hat er kaum noch junge Triebe mit frischem Grün? Dann benötigt dieser Obstbaum einen Verjüngungsschnitt.

Dieser Schnittkurs soll helfen, seine Bäume selbst zu pflegen und zu erhalten.

Seite teilen