Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 05.05.2010

Baby-Begrüßungspakete in den Geburtskliniken

Die Stadt Wuppertal und die Kooperationspartner aus dem Lokalen Bündnis für Familien stehen jungen Eltern mit Rat und Tat zur Seite und haben gemeinsam ein „Baby-Begrüßungspaket“ geschnürt. Oberbürgermeister Peter Jung verteilte am 7. Mai persönlich in den Wuppertaler Geburtskliniken die ersten Exemplare an frischgebackene Eltern.

Darin enthalten ist das im Rahmen des „Bündnis für Familien in Wuppertal“ erstellte Elternbegleitbuch, das durch die Unterstützung der Sponsoren - Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Stadtsparkasse Wuppertal und die Barmenia Versicherungen - ermöglicht wurde.

Im Elternbegleitbuch sind wesentliche Informationen für Eltern unter folgenden Kapiteln zusammengestellt:

  • Formales, Behörden und Finanzen
  • Wächst mein Kind gesund heran? Informationen zu den Kinderfrüherkennungsuntersuchungen (Vorsorgeuntersuchungen) und andere gesundheitliche Themen
  • Beratung und Familienbildung
  • Religionen und Wohlfahrtsverbände
  • Betreuung für mein Kind
  • Für Alleinerziehende
  • Elternbriefe und Link-Listen
  • Wichtiges zu meinem Kind (mit der Möglichkeit das U-Heft, den Impfpass und andere Dinge noch einzuheften)

Praktisch: Das Buch ist eine Lose-Blatt-Sammlung und kann durch die Familien weiter gefüllt und genutzt werden. So wird es zu einem echten Begleiter durch die ersten Lebensjahre. Es bietet die Möglichkeit, alle wesentlichen Unterlagen von der „Anzeige der Geburt bis zum Vorsorgeheft“ an einem Ort zu sammeln. Ein großer Teil ist von Wuppertaler Institutionen und Religionsgemeinschaften zusammengetragen worden.

Auch die ersten zwei Elternbriefe des Arbeitskreises Neue Erziehung e.V. sind eingeheftet. Die Elternbriefe geben interessante und unterstützende Hinweise und Anregungen, die im praktischen Umgang mit der neuen Situation helfen können und Denkanstöße geben. Eine Studie des ISA (Institut für soziale Arbeit e.V.) hat belegt, dass die Briefe eher gelesen werden, wenn sie nach und nach, näher an den verschiedenen Entwicklungsstufen, verteilt werden. Die weiteren Briefe bis zum Alter des Kinde von 8 Jahren können bei den Kinderarztpraxen anlässlich Früherkennungsuntersuchungen übergeben werden. Die Briefe werden vom Land NRW zur Verfügung gestellt.

Weiter sind im Begrüßungspaket eine Tragetasche, ein kleines Büchlein über Tuffi, eine Kinder-Messlatte und ein Fieberthermometer enthalten.

Herr Bernhard Redecker
Fachbereichsleiter/in

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen