Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 29.11.2010

Fachkreis will die Kooperation der Städte intensivieren

„Wir wollen die interkommunale Zusammenarbeit zwischen den Städten ausbauen“, so lautet das
Fazit der Stadtspitzen von Wuppertal, Köln, Essen, Hamm, Bochum, Gelsenkirchen, Mülheim, Bielefeld und Münster, die sich heute, Montag, 29. November in Münster getroffen haben.

Auch Wuppertals Oberbürgermeister Peter Jung nahm an der Sitzung des Fachkreises „Interkommunale Zusammenarbeit“ teil und brachte die gemeinsame Erklärung mit auf den Weg. Auch für weitere Städte soll das Netzwerk offen sein, solange dadurch die Arbeitsfähigkeit gewährleistet bleibt.

Hier einige Auszüge aus der gemeinsamen Erklärung:

  • Festes Ziel der Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister ist es, die interkommunale Zusammenarbeit zwischen den Städten dort auszubauen, wo sie nachhaltig zur Steigerung
    - der Effizienz/Wirtschaftlichkeit der Leistungserbringung,
    - der Qualität der Leistungserbringung und/oder
    - des Bürgernutzens führt.
  • Die Städte werden ihre Kontakte verstetigen und gemeinsam prüfen, in welchen Aufgabenbereichen eine interkommunale Zusammenarbeit zielführend ist.
  • Der Städtetag NRW wird gebeten zu prüfen, welche Möglichkeiten er sieht, diese Initiative zu unterstützen und zu fördern. Er wird hierzu (möglichst) in der nächsten Sitzung des Vorstandes berichten.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen