Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 19.10.2010

Musikschule führt Paulus-Oratorium von Mendelssohn auf

Vier Jahre hat er daran gearbeitet: 1836 brachte Felix Mendelssohn-Bartholdy sein Paulus-Oratorium erstmals auf die Bühne. Am letzten Oktoberwochenende führt die Bergische Musikschule das Oratorium in der Erlöserkirche auf.

Das Werk behandelt Leben und Wirken des Apostels Paulus und ist musikalisch von Bach und Händel inspiriert. Als Solisten singen Luisa Kruppa (Sopran), Sandra van Gemert (Alt), Mikhail Antipov (Tenor) und Gottfried Meyer (Bass). Der Projektchor setzt sich aus den Jugendchören Young Voices, dem Jungen Chor, dem Chor der Bergischen Musikschule und Gästen zusammen. Im Orchester spielen Lehrende und Schüler der Bergischen Musikschule, Musikstudenten und Laienmusiker. Die Leitung hat Andrea Anders.

 

Los geht es am Samstag und Sonntag, 30. und 31. Oktober, jeweils um 18 Uhr in der Erlöserkirche, Stahlstraße 9, in Wuppertal-Barmen.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen