Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 21.03.2011

Click it: gegen Cybermobbing und sexuelle Gewalt im Internet

Silvio und seine Klassenkameradin Billa sind rege Internetnutzer: Sie tauschen Bilder und Musik aus, spielen lustige Spiele, entdecken interessante Infos, pflegen Freundschaften oder finden neue Freunde. Doch dann taucht ein Video im Internet auf, das alles verändert: Billa und vor allem Silvio werden Opfer von Cybermobbing…

Der Kinder- und Jugendschutz und das Haus der Jugend Barmen vom Fachbereich Jugend & Freizeit engagieren sich gegen Cybermobbing und Gewalt im Internet. Dafür holen sie erneut das Präventionstheaterstück "click it! ² - Gute Seiten – Schlechte Seiten“ von Zartbitter Köln nach Wuppertal. Vom 9. bis zum 12. Mai finden mehrere Aufführungen im Haus der Jugend Barmen, Geschwister-Scholl-Platz statt.

In der Neu-Inszenierung des Theaterstücks, das bereits im vergangenen Jahr über 1.800 Mädchen und Jungen in Wuppertal sahen, werden nicht mehr nur die Gefahren durch Fremdtäter thematisiert, sondern die Gewalt unter Jugendlichen im Internet – in Chatrooms, in sozialen Netzwerken wie SchülerVZ, Facebook und Messenger-Programmen wie beispielsweise MSN und ICQ.

Anmeldungen für Schüler und Schülerinnen der Klassen 6 - 8 zu verschiedenen Terminen sind ab sofort unter Tel.: 0202/563-6332 oder per e-mail: martina.wagnerlcb-onlinede möglich. Im Anschluss an das einstündige Theaterstück findet eine halbstündige Diskussion mit den Schülern statt. Der Eintritt beträgt 3 Euro.

Am Dienstag, 10. Mai, findet um 19.30 Uhr eine Veranstaltung speziell für Eltern statt. Nach Aufführung des Stücks stellen sich in der anschließenden Diskussion Fachkräfte von Zartbitter, dem städtischen Fachbereich Jugend & Freizeit und dem Kommissariat Prävention - Opferschutz den Fragen der Eltern. Der Eintritt beträgt auch hier 3 Euro.

Die lebensfrohe und altersgerechte Inszenierung des Theaterstücks über sexuelle Gewalt im Internet wurde nicht nur von Medienpädagogen und Traumatherapeuten gelobt, click it! wurde auch für den AOL-Award nominiert. Die Story von click it! ² greift die Erfahrungen vieler Mädchen und Jungen auf, die gemeinsam mit Zartbitter in mehr als 20 Workshops die Produktion vorbereiteten und über zum Teil sehr massive Konfrontationen mit harter Pornografie, sexueller Anmache, Horror- und Ekelvideos und vor allem mit Cybermobbing berichteten - meist durch ihnen persönlich bekannte Jugendliche (z.B. Mitschüler).

Allein in Wuppertal besuchten die Veranstaltungen im November vergangenen Jahres 70 Klassen mit 100 begleitenden Lehrern (21Gymnasialklassen, 11 Realschulklassen, 8 Hauptschulklassen, 19 Gesamtschulklassen, 11 Förderschulklassen). Am Elternabend haben 137 Väter und Mütter teilgenommen.

Frau Martina Wagner

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen