Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 22.03.2011

Wieder im Programm: „verzockt“ – das Wuppertaler Musical

Im vergangenen Jahr sorgte das Musical „verzockt“ in Wuppertal für Furore. Jetzt gibt es ein Revival und die Musiker kommen nochmal zusammen, und zwar
am Donnerstag, 24. März,
Freitag, 25. März und
Samstag, 26. März,
jeweils um 20 Uhr,
in der börse,
Wolkenburg 100.

Karten zum Preis von 8 Euro (5 Euro ermäßigt) können unter infodieboerse-wtalde oder Tel. 0202/24322-0 vorbestellt werden.

 

Das Musical der Bergischen Musikschule ist in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendtheater Wuppertal, der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal und dem Kulturzentrum die börse unter der Leitung von Sarah Semke entstanden.

 

Ort der Handlung ist eine Straße in einer deutschen Kleinstadt, mit Eckkneipe, Boutique, Anwaltskanzlei, Wohnhäusern und einem kleinen Park. Die Story beginnt mit einer Beerdigung: Paul wird zu Grabe getragen. Viele Fragen entstehen… Wie ist Paul gestorben, und warum? Wer ist - oder besser - wer war überhaupt Paul? Mit wem hatte er zu tun? Wie hat er gelebt? In der Rückblende wird eine vielschichtige Geschichte erzählt von den Menschen und ihrem Leben in dieser Straße - mit Höhen und Tiefen, mit Wünschen und Ängsten, zwischen Realität und Illusion.

Wie schon im Vorgänger-Musical "entgleist" sind Handlung und Musik selbst geschrieben - als Komponisten zeichnen Robert Boden und Ulrich Wewelsiep.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen