Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 04.12.2012

Neuer Pavillon informiert über den Umbau Döppersberg

Eigentlich ist die Anlaufstelle für die Interessenten der größten Baustelle in der Stadt nur ein paar Meter in ein anderes Gebäude gezogen. Aber für die Verantwortlichen ist es eine entscheidende Verbesserung: Im ehemaligen Infozentrum am Döppersberg gibt es mehr Platz, es ist hell und freundlich. Gelb ist die vorherrschende Farbe der Plakate, auf denen über den Baufortschritt informiert wird. Am 3. Dezember wurde die neuen Räumlichkeiten offiziell eingeweiht.

Schon seit dem Jahr 2000 lockt der Infopavillon Döppersberg immer wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger an, die sich über das bedeutendste städtische Bauprojekt Wuppertals informieren möchten. Mit Beginn der Arbeiten ist das Interesse stetig gewachsen und so stößt der kleine Pavillon mittlerweile an seine Kapazitätsgrenzen.

Nach dem Umzug des ehemaligen Infozentrums von Wuppertal Marketing ins City-Center an die Schloßbleiche 40 standen die bisherigen Räume leer. Weil hier deutlich mehr Platz ist und eine Nachfolgenutzung an der Stelle auch wünschenswert war, stand schnell fest, den Pavillon für die Baustelle Döppersberg zu nutzen.

Extra für den Pavillon wurde die Präsentation des Bauprojekts Döppersberg überarbeitet und bietet nun Informationen zu den Themen:

  • Historische Fotos
  • Wettbewerb
  • Planungs- Ansichten
  • Fassade Entwicklung, Material
  • Mall Innenraum
  • Verkehr: Parkraumerweiterung, Straßenplanung
  • Busbahnhof
  • Verkehr Wall 

Die Ausstellung wird laufend aktualisiert und schon von außen werden unter „Döppersberg aktuell“, aktuelle Informationen zum Baugeschehen zu lesen sein. Erfreulicherweise bietet der neu gestaltete Pavillon auch genug Platz für Infoveranstaltungen und Vorträge vor Ort.

Eine weitere Neuheit ist ein detailgetreues Modell des Döppersbergs, das den städtebaulichen Stand der 80er Jahre abbildet. Der Erbauer Guido Ehmann hat in dem Modell auch naturgetreu die fahrbare Eisenbahn mit eingebaut. Natürlich ist auch wieder das Modell des neuen Döppersberg zu sehen.

Öffnungszeiten

Ab Februar wird es jeden 1. Mittwoch im Monat, zwischen 16 und 17 Uhr eine offene Bürgersprechstunde geben. Hier haben die Interessenten Gelegenheit gezielte Fragen zum Bauprojekt zu stellen.

 

Noch ein Hinweis zu den vorläufigen Öffnungszeiten des Pavillons: Krankheitsbedingt wird der Pavillon vorübergehend ehrenamtlich betreut und ist deshalb montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen