Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 16.01.2012

Stadtbibliothek und RAA: interkulturelles Lesejahr

Gemeinsam bieten die Stadtbibliothek und die RAA (Regionale Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien) in diesem Jahr erstmals ein interkulturelles Lesejahr an.

Im März gibt es „Ali zum Dessert“ und im April Bilderbuch-Kino in verschiedenen Sprachen., während im Juni die „viertelbar“ in der Luisenstraße zum Lese-Café für Kinder wird: Gemeinsam bieten die Stadtbibliothek und die RAA (Regionale Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien) in diesem Jahr erstmals ein interkulturelles Lesejahr an. Das Programm für das erste Halbjahr liegt jetzt vor.

Ziel des neuen Angebotes ist es, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bei Autorenlesungen und zweisprachigen Vorleseveranstaltungen Begegnungen mit der eigenen und fremden Sprache zu ermöglichen. Zweisprachiges Lesen lädt ein, andere Sprachen kennenzulernen und vermittelt einen Eindruck von der Bedeutung von Zwei- und Mehrsprachigkeit.

Begleitet werden die Angebote durch Schulungen und Seminare für Vorlesepaten.

Einmal monatlich findet ein zweisprachiges Vorlese-Angebot für Kindergärten und Schulklassen bis zur 6. Klasse in der Stadtteilbibliothek Barmen statt. Weitere Infos und Anmeldung unter Telefon 563 – 6195.

Die Auftaktveranstaltung zum interkulturellen Leserjahr mit dem Titel „Mehrsprachigkeit und Leseförderung - zwei linke Schuhe?“ findet am Mittwoch, 25. Januar von 16 bis 18 Uhr in der Zentralbibliothek, Kolpingstraße 8, statt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen