Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 25.07.2012

Sommertheater-Festival auf der Hardt: „Ik bün Könik“

Drei Märchen der Gebrüder Grimm stehen beim Sommertheater-Festival auf der Hardt im Mittelpunkt: Am Sonntag, 29. Juli, zeigt das Theater Schreiber und Post seine Inszenierung „Ik bün Könik“.

Die Welt steht Kopf: Die Prinzessin will unbedingt den Frosch küssen, das Pferd will auf dem Rücken des Kaufmanns reiten und der kleinste Vogel will König aller Vögel werden, der Zaunkönig nämlich. Zwischen Heiterem und Clowneskem, Besinnlichem und Groteskem werden schauspielerische Mittel mit denen der Pantomime verknüpft. Dadurch entsteht ein Spiel mit Imagination, das viel Raum schafft für die eigene Phantasie. Als Spielrequisiten dienen lediglich zwei Hocker, eine Leiter und ein Tuch, aus denen für jedes Märchen ein neuer Bühnenraum und eine eigene Spielweise entstehen.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen