Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 24.05.2012

Halbzeit beim KiTa-Bau in Wichlinghausen

Es ist schon richtig was zu sehen, beim neuen Anbau der Kindertagesstätte Rathenaustraße in Wichlinghausen. Das ist auch gut so, denn im kommenden Winter soll alles fertig sein.

Wenn das Gebäude fertig ist, werden rund 60 weitere Kindergartenplätze in Wichlinghausen zur Verfügung stehen. „Damit wird auch die Betreuung der unter drei jährigen Kinder in Wichlinghausen deutlich verbessert“, freut sich Sozialdezernent Stefan Kühn. In der KiTa Rathenaustraße werden zurzeit gut 90 Kinder in vier Gruppen betreut.

Unter der Bauaufsicht des Gebäudemanagements Wuppertal wird die KiTa außerdem auch energetisch auf den neusten Stand gebracht. So hat der Anbau Passivhausbauqualität, das bedeutet, er ist hoch gedämmt und ermöglicht eine Energieersparnis gegenüber dem Haupthaus von über 50 Prozent. Die bereits vorhandene Heizung im Hauptgebäude reicht dann auch für den Anbau aus, was Baukosten und später Nebenkosten spart.

Finanziert wird die Erweiterung vor allem mit Landesmitteln aus dem U3 Sonderausbauprogramm und aus der Bildungspauschale des Landes. Insgesamt werden nach Fertigstellung dann rund 1,9 Millionen Euro verbaut sein.

Zusätzlich zum Anbau wird auch das Außenspielgelände erweitert. Baubeginn war übrigens im September 2011.

Herr Michael Neumann
Stadtbetriebsleiter

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen