Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 09.10.2012

Reich und Arm: Vom Briller Viertel zum Ölberg

Die Enge im Tal der Wupper ist nicht nur ein topographisches Phänomen, sie hat vielmehr auch die sozialen Schichten zusammengedrängt. Das reiche Bürgertum lebte deshalb dicht an dicht mit dem armen Proletariat, oft nur durch eine Gasse oder ein paar Treppenabsätze voneinander getrennt. Ein Stadtrundgang lässt nacherleben, wie einst Arm und Reich ihr Auskommen miteinander fanden

Die Tour führt vom Briller Viertel zum Ölberg und schließt eine Besichtigung der Villa Schmits an der Luisenstraße (heute Herder-Schule) ein.

Termin

Samstag, 13. Oktober, 14 Uhr.
Treffpunkt: Bushaltestelle der Linien 601 und 613 am Otto-Hausmann-Ring, Preis 9,50 Euro.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen