Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 24.09.2012

Wuppertals Glaubensvielfalt und Drehort Wuppertal

Wuppertals Glaubensvielfalt: Kirchen und Gemeinden in Elberfeld

Menschen aus mehr als 130 Nationen haben Wuppertal zu ihrer Heimat gewählt. Sie bereichern die Stadt um zahlreiche kulturelle Besonderheiten, zu denen auch religiöse Aspekte zählen. Glaubensvielfalt hat im Übrigen eine lange Tradition in Wuppertal, das schon früh für seine Vielzahl an Sekten und Gemeinden bekannt war. Die Tour durch Elberfeld führt vom Königreichssaal der Zeugen Jehovas zur Laurentiuskirche und zur griechisch-orthodoxen Gemeinde in der früheren Lutherkirche. Endstation ist die Ditib-Moschee an der Gathe.

Samstag, 29. September, 14 Uhr, Treffpunkt Schwebebahnstation Robert-Daum-Platz, Ende ca. 16.30 Uhr Ditib-Moschee an der Gathe. Preis 9,50 €.

Drehort Wuppertal: Zwischen Ölberg und Langerfeld

Am kommenden Sonntag, 23. September, machen Filmkenner Lutz Ahr und Stadtführer Jürgen Holzhauer im Rahmen der vierstündigen Tour „Drehort Wuppertal“ mit Locations der Kinowelt zwischen Ölberg und Langerfeld vertraut. In der Bandfabrik, dem Endpunkt der Tour, die teils mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt wird, sehen die Teilnehmer anhand von Kinoausschnitten, wie ganz alltägliche Orte im Film erscheinen.

Sonntag, 23. September, 11 Uhr, Treffpunkt Otto-Bohne-Platz. Preis 12,50 €, VRR-Ticket erforderlich. Ende 15 Uhr in der Bandfabrik in Langerfeld.

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen