Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 14.01.2013

Prävention: Mit „Clickt it!2“ gegen Cyber-Mobbing

Für Kinder und Jugendliche sind sie im Alltag kaum wegzudenken: Handy und Internet, Facebook, MSN und ICQ. Dass per Handy und im Internet nicht nur witzige Videos ausgetauscht, mit Freunden gechattet oder neue Freunde gefunden werden können, macht das Theaterstück „click it²“ zum Thema.

„Clickt it! 2“ heißt die Produktion von „Zartbitter“ aus Köln, die vom 11. bis 14. März auch wieder in Wuppertal gastiert. Rund 2.000 Wuppertaler Schülerinnen und Schüler haben dann Gelegenheit, unterhaltsam und lebensnah zu erfahren, dass zur Kehrseite grenzenlosen Internet-Surfens Cybermobbing und sexuelle Gewalt unter Jugendlichen gehört. Schulklassen der Jahrgangsstufen 6 bis 8 können sich unter Telefon 563-6332 oder e-mail: martina.wagnerlcb-onlinede für das Theaterstück anmelden.

 

In dem Stück wird thematisiert, wie sexuelle Anmache, Horror- und Ekelvideos, vor allem aber Mobbing im Netz Kindern und Jugendlichen zusetzen kann. „Diese Form der Gewalt ist für die Opfer sehr belastend, ihr privater Lebensbereich verliert die Funktion als Schutzraum, weil sie über Handy und Computer immer und überall erreichbar sind“, erläutert Irmgard Stinzendörfer, bei der Stadt für den Kinder- und Jugendschutz zuständig.

 

Grund genug für den Kinder- und Jugendschutz, gemeinsam mit dem Haus der Jugend Barmen auch in diesem Jahr wieder „Zartbitter“ ins Tal und „Clickt it! 2 – Gute Seiten – schlechte Seiten“ auf die Bühne zu holen. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass das Interesse der Kinder und Jugendlichen an dem Thema genauso groß ist wie die Notwendigkeit, über Gefahren im Netz zu informieren oder das Bedürfnis, über das Thema zu sprechen.

 

Vom 11. bis 14. März wird im Haus der Jugend Barmen das Präventionstheaterstück zu sehen sein. Die Schulen wurden bereits angeschrieben, so dass sie ihre Klassen 6 bis 8 anmelden können. Das Theaterstück dauert rund eine Stunde. Anschließend haben die Schüler Gelegenheit, mit den Schauspielern von „Zartbitter“ und mit Vertretern des Fachbereiches Jugend & Freizeit, Kinder- und Jugendschutz über das Stück zu sprechen.

 

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen