Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 09.09.2013

Highlights der Physik: Vom Urknall zum Weltall

Die Wuppertaler erwartet ein Wissenschaftsfestival: Unter dem Motto "Vom Urknall zum Weltall" stehen vom 17. bis zum 21. September Themen der Elementarteilchen- und Astroteilchenphysik im Mittelpunkt der "Highlights der Physik". Herzstück ist eine Mitmach-Ausstellung auf dem Johannes-Rau-Platz in Wuppertal Barmen.

Wissenschaftler aus Wuppertal und ganz Deutschland stehen dort für Fragen zur Verfügung und erklären unter anderem, wie ein Teilchenbeschleuniger funktioniert und was es mit „dunkler Materie“ oder dem berühmten Higgs-Teilchen auf sich hat.

Außerdem gibt es Live-Experimente, Wissenschaftsshows, Vorträge von Spitzenforschern und jede Menge Wissenschaft "zum Anfassen und Ausprobieren". Der Eintritt ist kostenfrei.

Die Aufbauarbeiten beginnen bereits am Donnerstag, 12. September. Riesige Trucks und Zelte werden dann auf dem Johannes-Rau-Platz und auf dem Geschwister-Scholl-Platz ihre Plätze einnehmen.

Am Dienstag, 17. September, um 10.15 Uhr gibt es zur offiziellen Eröffnung vorm Rathaus dann "Wuppertals leckerste Elementarteilchen" - Quark(s)kuchen solange der Vorrat reicht.

Abendvorträge

TV-Moderator Ranga Yogeshwar lädt am Montagabend, 17. September, um 18.30 Uhr zur Wissens-Show in die Stadthalle. In weiteren Abendvorträgen referieren Wissenschaftler über Star Trek, kosmische Strahlung und Higgs-Teilchen.

Juniorlabor

Das Juniorlabor für Kinder von 3 bis 10 Jahren schlägt seine Zelte am Geschwister-Scholl-Platz auf. Dort gibt es die „Forscherstation“ (Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum
für frühe naturwissenschaftliche Bildung gGmbH) und das
Physik-Kindertheater von Maria Breuer und ihrem Team, den
„Forschercircus“ von Jörn Birkhahn, der Zauberschule des
ExploHeidelberg mit Petra Mohr und Mtimach-Eperimente von der Junior Uni Wuppertal.

Vorträge für SchülerInnen ab Klasse 9

Im Haus der Jugend in Barmen berichten renommierte Wissenschaftler über ihre Forschung.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen