Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 15.08.2014

Kein barrierefreier Zugang am Bahnhof Unterbarmen

Wegen Schäden im Bahnhofsgebäude Unterbarmen, das im Besitz des Bundeseisenbahnvermögens ist, hat die Deutsche Bahn den nördlichen barrierefreien Zugang zwischen Bahnhofsvorplatz und den Bahnsteigen 3/4 bis auf weiteres sperren müssen. Wie lange er gesperrt bleibt, ist nicht bekannt.

Somit stehen derzeit nur noch die östlich des Bahnhofs gelegene Treppe der Fußgängerbrücke zwischen der Heinz-Kluncker-Straße und der Oberbergischen Straße sowie der südliche Eingang (ebenfalls mit Treppen) über den P+R-Parkplatz zur Verfügung.

 

Mobilitätseingeschränkte Personen werden gebeten, während der Sperrung die Bahnhöfe Wuppertal-Hauptbahnhof und Wuppertal-Barmen und die dortigen Aufzüge zu nutzen.

 

Die Stadt steht mit den Beteiligten in Kontakt und hofft, dass diese Unannehmlichkeiten nur von kurzer Dauer sind.    

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen