Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 10.09.2015

Zoo zeigt sich zum Tag des offenen Denkmals

Für den Zoo ist es eine Premiere: Zum ersten Mal ist er mit seinen Baudenkmälern beim Tag des offenen Denkmals dabei. Am Sonntag, 13. September, stehen sie bei zwei Führungen im Mittelpunkt.

Der 1881 gegründete Zoologische Garten ist bis heute weitgehend unverändert erhalten und bildet eine räumliche und atmosphärische Einheit – ein bedeutendes Zeugnis für die bauliche, soziale und kulturelle Entwicklung der ehemals selbständigen Stadt Elberfeld. Der Tierpark ist einer der ältesten und traditionsreichsten Deutschlands.


Er liegt am Hang und ist geprägt von weiten Wiesenflächen, großen Teichen und einem alten Baumbestand. Damit zählt er zu den landschaftlich schönsten Anlagen seiner Art. Die großzügigen Tieranlagen und modernen Gebäude sind gefällig in die bestehende Landschaft eingefügt. Dank großer Investitionen und Neubauten insbesondere in den letzten Jahren gehört der Zoo Wuppertal heute zu den modernsten Tierhaltungen in Europa.


Am Sonntag, 13. September, gehen zwei Führungen um 11 und 14 Uhr zu den Baudenkmälern im Zoo. So werden das Eingangsgebäude und das ehemalige Elefantenhaus näher betrachtet. Der ehemalige Zoodirektor Dr. Ulrich Schürer und der aktuellen Kurator André Stadler führen durch die Anlage. Die Rundgänge sind kostenlos, es ist nur der Zooeintritt zu entrichten.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen