Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 26.02.2019

Vorsicht Krötenwanderung: Bald geht´s los!

Der Frühling steht vor der Tür und die Natur erwacht aus dem Winterschlaf. Und damit steht die jährliche Wanderung der Frösche und Kröten unmittelbar bevor. Es werden wieder freiwillige Helfer gesucht, die die Tiere retten wollen – insbesondere im Bereich Bendahler Straße/Böhler Weg.

Die Frösche und Kröten warten nur noch darauf, dass die Temperaturen nachts auf ca. sieben bis acht Grad ansteigen. Dann machen sie sich auf den Weg zu Teichen und Tümpeln, um dort ihre Eier (den Laich) abzulegen. Auf diesem Weg müssen die Tiere jedoch einige Hindernisse, wie beispielsweise Straßen, überwinden. Damit sie dort nicht unter die Räder kommen, werden in den nächsten Tagen Amphibienschutzzäune aufgebaut und Hinweisschilder montiert. Autofahrer sollten an diesen Stellen besonders vorsichtig fahren.

Auch in diesem Jahr werden wieder freiwillige Helfer gesucht, die Kröten retten wollen – insbesondere im Bereich Bendahler Straße/Böhler Weg. Einige Helfer sind dort schon seit Jahren aktiv und kennen sich gut aus. Für alle, die noch Fragen haben, gibt es vor Ort eine kurze Einweisung.

Treffpunkt:
Donnerstag, 7. März
19 Uhr
Bendahler Straße/Ecke Schuwanstraße

Eine Anmeldung für das Treffen ist nicht notwendig. Für die Rettungsaktion werden festes Schuhwerk, helle oder reflektierende Kleidung, ein Eimer und eine Taschenlampe empfohlen.

Bei Fragen können sich Interessierte an das Ressort Umweltschutz der Stadt Wuppertal wenden. Ansprechpartnerin ist Susanne Varnhorst (Mail: susanne.varnhorststadt.wuppertalde, Telefon: 0202/563 5343).

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen