Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 05.02.2019

Wetteifern mit Gleichgesinnten

Der Wettbewerb "Jugend musiziert" startete im Januar 2019 in mehr als 140 Regionen Deutschlands. Die Bergische Musikschule in Wuppertal richtet den Wettbewerb für das Bergische Land aus. Am 10. Februar geht das große Preisträgerkonzert in der Historischen Stadthalle Wuppertal über die Bühne.

Im Wettbewerb messen sich die jungen Musiker in verschiedenen Solo- und Ensemblekategorien. Dabei treten sie nicht in Konkurrenz zueinander. Die Jury bewertet jede Leistung einzeln. Die Ersten Preisträger der Regionalwettbewerbe in NRW nehmen anschließend im März am Landeswettbewerb in Köln teil. Dort kann das Ticket zum Wettbewerb auf Bundesebene gelöst werden.

 

Im Preisträgerkonzert sind Ausschnitte der besten Leistungen zu hören.

Mit dabei sind unter anderem ein Kammermusik-Trio, ein Gitarrenduo und eine Pop-Sängerin. Für die Musiker ist es eine besondere Gelegenheit, sich an diesem Ort zu präsentieren.

Trotz zahlreicher Spitzenleistungen ist die Teilnahme bei „Jugend musiziert“ nicht nur Hochbegabten vorbehalten. Der Wettbewerb ist ausdrücklich für alle jungen Musikbegeisterten da.

 

Seit dem ersten Wettbewerb "Jugend musiziert" im Jahr 1964 haben beinahe eine Million Kinder und Jugendliche teilgenommen. Zahlreiche, heute international renommierte Musikerinnen und Musiker haben bei "Jugend musiziert" ihre ersten Bühnenerfahrung gesammelt.

 

Das Preisträgerkonzert „Jugend musiziert“ Region Bergisch Land findet am Sonntag, 10. Februar, um 11 Uhr in der Historischen Stadthalle Wuppertal statt. Der Eintritt ist frei.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Antje Zeis-Loi Medienzentrum

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen