Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 05.06.2019

Entwicklung zum Smart Tec Campus

Das Gelände des ehemaligen Freizeitbades Bergische Sonne soll zu einem Gewerbepark für IT-Firmen und Start-Ups entwickelt werden. Eine entsprechende Vorlage der Verwaltung wird in mehreren politischen Gremien beraten und soll Anfang Juli vom Stadtrat verabschiedet werden.

Oberbürgermeister Andreas Mucke: „Wir sind digitale Modellkommune des Landes NRW und wir haben sehr aktive und innovative IT-Unternehmen in der Stadt. Am Standort der Bergischen Sonne, auf der Technologieachse Süd in direkter Nachbarschaft zum Uni-Campus Freudenberg, dem W-Tech und vielen innovativen Unternehmen, sehe ich gute Möglichkeiten, gerade in diesem zukunftsfähigen Geschäftsfeld neue Arbeitsplätze zu schaffen. Denkbar wären Unternehmen oder Start-ups aus dem Bereich smarter Technologien und Initiativen mit der Uni oder dem W-Tec.“

Wenn die Politik zustimmt, soll das Gelände für rund 1,8 Millionen Euro für die Ansiedlung neuer Unternehmen fit gemacht werden. Dazu gehört der Abriss des ehemaligen Freizeitbades und die Herrichtung des Geländes für Neubauten.

Hochwertige Arbeitsplätze erwartet

Stadtdirektor Johannes Slawig: „Einen großen Teil dieser Kosten werden wir über den Grundstücksverkauf refinanzieren können. Aber mittelfristig wird sich diese Investition rechnen, wenn dort hochwertige Arbeitsplätze entstehen und zusätzliche Steuereinnahmen fließen.“

Angedacht ist eine Vermarktung der 19.200 m² großen Fläche an vier bis fünf Einzelunternehmen. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen