Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 29.01.2020

Verleihung Bundesverdienstkreuz am Bande

Oberbürgermeister Andreas Mucke übergab heute, 29. Januar, Susanne Fey für ihr lang-jähriges und außerordentliches ehrenamtliches Engagement auf dem Gebiet der Epilepsie-Selbsthilfe das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Fey gründete 2001 die bundesweite Initiative „e. b. e. Epilepsie Bundes-Elternverband e.V.“, nachdem ihr jüngster Sohn an Epilepsie erkrankte. Seit 2007 ist sie 1. Vorsitzende und übernimmt die gesamte Verbandsarbeit und ist durch Fachfortbildungen fachkundige Ansprechpartnerin für Betroffene und medizinisches Fachpersonal. Mit ihrer Arbeit möchte sie Eltern von Betroffenen stärken und Sicherheit im Umgang mit der Erkrankung ermöglichen.

Zudem ist sie verantwortliche Chefredakteurin der Zeitschrift „epiKurier“, die aus einer Gemeinschaftsproduktion ihres Vereins und des Landesverbandes Epilepsie Bayern entstanden ist. Fey hat viele Aufklärungsmaterialien und Fachinformationen herausgegeben.

Durch ihre Öffentlichkeitsarbeit konnte sie die Interessen und Rechte Betroffener wirkungsvoll vertreten und gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenkassen einfordern.

2015 setzte sie sich federführend für die Zulassung eines Medikaments zur Behandlung epileptischer Erkrankungen und dessen Kostenerstattung ein.

Durch ihre Arbeit nimmt sie bundesweit eine zentrale Rolle in der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe ein.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen