Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 07.01.2020

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Rund 100 kleine Kaspars, Melchiors und Balthasars machten am Montag ihre Aufwartung im Rathaus: Am Dreikönigstag empfing Oberbürgermeister Andreas Mucke die Sternsinger.

Die Wuppertaler Abordnung der Sternsinger überbrachte den traditionellen Neujahrssegen, der an der Tür des Oberbürgermeisters angebracht wurde. In diesem Jahr lautete das Motto „Segen bringen – Segen sein – Frieden im Libanon und weltweit“. Gesammelt wurde für soziale Projekte. In den vergangenen Jahren kamen bei den Sternsingeraktionen in Wuppertal immer weit über 70.000 Euro zusammen.

Seit seinem Start vor über 60 Jahren hat sich das Dreikönigssingen zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Insgesamt haben die Sternsinger bisher über eine Milliarde Euro gesammelt. Weltweit konnten dadurch mehr als 73.000 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa gefördert werden.

Auch im Januar 2020 waren wieder zahlreiche kleine Könige am Start, um ihr Scherflein beizutragen. Rund 500 Sternsingerkinder waren mit über 250 Betreuern in Wuppertal unterwegs für den guten Zweck.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen