Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 17.09.2020

Netzwerktreffen: Fachkräfte erfolgreich an Bord holen – auch in Zeiten von Corona

Kaum eingestellt und schon wieder weg: Zehn Prozent aller neu eingestellten Beschäftigten verlassen bereits innerhalb der Probezeit das Unternehmen. Wie Unternehmen dem vorbeugen und neue Mitarbeiter erfolgreich binden können, dazu liefert eine kostenlose Veranstaltung am Mittwoch, 30. September, Tipps.

Zwischen 14 und 17 Uhr steht in Barmen das mittlerweile zehnte Netzwerktreffen von „Bergisch-kompetent: Beruf & Familie/Pflege“ auf dem Programm: In den Räumen der AKZENTA-Verwaltung, Unterdörnen 61-63, erwarten die Besucher interessante Inputs zum Thema „Systematisches Onboarding“ sowie Austausch mit anderen Vertreterinnen und Vertretern bergischer Unternehmen und jede Menge guter Ideen und Impulse.

Hilfreiche Checklisten und Azubi-Einarbeitungsprogramm

Ursula Nicola-Hesse von der berufundfamilie GmbH und Christine Jentzsch vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck stellen bewährte Konzepte und Checklisten vor. Sonja Grünhage, Personalbeauftragte bei der AKZENTA GmbH & Co. KG, stellt das erfolgreiche Azubi-Einarbeitungsprogramm ihres Unternehmens vor.

Der Teilnahme am Netzwerktreffen ist kostenlos. Die Räume sind groß, trotzdem ist die Zahl der Teilnehmer auf 20 Personen begrenzt – außerdem herrscht Maskenpflicht. 

Anmeldung per Telefon oder E-Mail

Zwecks Planung wird um Anmeldung bis zum 28. September gebeten, ganz einfach per Telefon oder E-Mail an:

Christine Jentzsch,
Tel: 0202 5635022
Mail: competentia.c.jentzschstadt.wuppertalde

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen