Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 22.02.2021

Gremien: Stadt führt Schnelltests ein

Nachdem im Verkehrsausschuss in der vergangenen Woche ein Corona-Fall aufgetreten ist, führt die Stadt nun Schnelltests vor den Präsenzveranstaltungen der Wuppertaler Ratsgremien ein.

Ein Ausschuss-Mitglied hatte sich im Nachhinein als infiziert herausgestellt. Die Hygiene-Maßnahmen wurden zwar konsequent umgesetzt, doch mit den Schnelltests wird noch eine weitere Sicherheitsstufe eingezogen. „Ich halte Schnelltests generell für eine sinnvolle Maßnahme zur Bekämpfung der Pandemie“, sagt Stadtdirektor und Krisenstabsleiter Dr. Johannes Slawig. „Wenn wir sie im Vorfeld der Gremiensitzungen einsetzen, können wir die bisherigen Vorgaben – Maskenpflicht, Mindestabstand und das Führen von Teilnehmerlisten – sehr sinnvoll ergänzen und die Sitzungen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch sicherer machen.“

Zum ersten Mal kommen die Schnelltests im Finanzausschuss zum Einsatz, der am Dienstag zusammentritt: Die Mitglieder sollen vor Beginn der Sitzung im Lichthof des Rathauses getestet werden.

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen