Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 25.06.2021

Zuwanderung und Integration: Werbung fürs Impfen

Möglichst viele Menschen auf möglichst einfache Art erreichen: Das ist das Ziel einer Kampagne, die das Ressort Zuwanderung und Integration jetzt startet. Die Kampagne wirbt fürs Impfen: mit Plakaten, Kurz-Infos, Video-Statements und Video-Erklärungen.

„Wuppertal lässt sich impfen“ lautet die Überschrift der Aktion, die außer in deutscher Sprache noch in neun weiteren Sprachen Infos rund ums Impfen zusammenfasst.

Oberbürgermeister und Stadtdirektor, der Gesundheitsdezernent und viele andere geben der Kampagne ein Gesicht. Sie nennen gute Gründe, sich impfen zu lassen und erläutern, wie Impfungen in Wuppertal organisiert sind und was für eine Impfung getan werden muss. Ein „Faktenblatt“ fasst knapp wichtige Infos, Ansprechpartner und Links zusammen. Auch per Video gibt es direkte Infos zum Ablauf, zu Chancen und Risiken der Impfung.

Über die Medien, vor allem aber über Multiplikatoren und deren soziale Medien wird die Impfkampagne jetzt möglichst weit gestreut.

„Wir hoffen, so auch die Menschen zu erreichen, die sich vielleicht noch nicht so viele Gedanken über das Thema gemacht haben oder die sprachlich noch nicht so gut integriert sind, dass sie sich selbst informieren können“, so Sozial- und Gesundheitsdezernent Dr. Stefan Kühn.

Die Videos, Kurzinformationen und weiteres ist online hier zu finden:

Kurzinformation Impfen | Integrations­portal (wuppertal.de) (Öffnet in einem neuen Tab)

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen