Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 14.03.2021

Inzidenzwert über 100: Krisenstab entscheidet am Mittwoch

Zahlreiche Nachfragen erreichten die Verwaltung am Wochenende zu den anhaltend hohen Infektionszahlen für Wuppertal mit einem Inzidenzwert über einhundert. Ob es deswegen weitere Beschränkungen geben soll, berät der Krisenstab der Stadt am kommenden Mittwoch. Bis dahin gelten die aktuellen Regeln.

Die Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht weitere Maßnahmen erst bei signifikanten und anhaltenden Überschreitungen dieses Inzidenzwertes vor. Die lokalen Krisenstäbe sollen in diesen Fällen dem Landesgesundheitsministerium Vorschläge für weitergehende Beschränkungen unterbreiten. Hierzu wird der Krisenstab der Stadt in seiner nächsten Sitzung am kommenden Mittwoch beraten.

Für den Beginn der Woche bedeutet dies, dass alle auf Basis der aktuellen Verordnungen und Schulmails vorgesehenen Aktivitäten wie geplant umgesetzt werden können. Bis Mitte der Woche wird der Krisenstab die weitere Entwicklung auswerten und dann entscheiden, ob Lockerungen für Wuppertal zurückgenommen oder andere Maßnahmen umgesetzt werden sollen. Alle potentiellen Maßnahmen werden mit dem Land abgestimmt.

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen