Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 17.06.2022

Beteiligung am gesamtstädtischen Mobilitätskonzept erfolgreich angelaufen

Zur Zeit arbeitet die Stadt an einem gesamtstädtischen Mobilitätskonzept. Die ersten Beteiligungsformate, bei denen Bürgerinnen und Bürger mit ihren Ideen und ihrer Expertise gefragt waren, stießen auf großes Interesse

Das neue gesamtstädtische Mobilitätskonzept beinhaltet eine Analyse und Bewertung der aktuellen verkehrlichen Situation und stellt die Weichen für eine zukunftsfähige strategische Ausrichtung der Wuppertaler Mobilitätsentwicklung. Ziel ist es, eine Mobilitätsstrategie für die nächsten 10 Jahre zu entwickeln, die sinnvolle Maßnahmen und Handlungsfelder für die Stadt aufzeigt.

Dafür braucht die Verwaltung die Wuppertalerinnen und Wuppertaler: Sie sind die Expertinnen und Experten für die Mobilität vor Ort. Unter dem Motto „Wie soll unsere Mobilität von morgen aussehen?“ führte das städtische Ressort Straßen und Verkehr in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Planersocietät und dem städtischen Team für Bürgerbeteiligung jüngst mehrere Beteiligungsverfahren durch.

Beteiligung online und live

Im April und Mai konnten die Bürgerinnen und Bürger drei Wochen lang online ihre Anregungen einbringen: Auf der städtischen Beteiligungsplattform www.talbeteiligung.de konnten sie auf einer interaktiven Karte ihre Ideen in den Kategorien Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr sowie Bus- und Bahnverkehr verorten und die Ideen der übrigen Nutzerinnen und Nutzer kommentieren. Außerdem konnten sie an einer Befragung über Ziele und Prioritäten der Mobilität in Wuppertal teilnehmen.

Die Online-Beteiligung wurde erfreulich gut angenommen: Über 1.000 Menschen beteiligten sich, 879 nahmen an der Umfrage teil und 405 neue Ideen wurden an die Stadtverwaltung übermittelt.

Am 31. Mai fand schließlich das Mobilitätsforum in der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg statt. Etwa 80 interessierte Wuppertalerinnen und Wuppertaler ließen sich von Oberbürgermeister Uwe Schneidewind und Mobilitätsdezernent Frank Meyer über das gesamtstädtische Mobilitätskonzept informieren, diskutierten mit Vertreterinnen und Vertretern der WSW mobil, der IHK, Mobiles Wuppertal und der Fachverwaltung und brachten auf dem Dialogmarkt, der die Veranstaltung umrahmte, weitere Anregungen ein.

Im September in den Stadtteilen

Die Ergebnisse der Online-Beteiligung und des Mobilitätsforums werden aktuell aufbereitet und anschließend auf www.wuppertal.de/mobilitaetskonzept (Öffnet in einem neuen Tab) veröffentlicht. Dort stehen auch alle weiteren Informationen zur Struktur und zum Ablauf des Prozesses.

Weiter geht’s im September: Dann reisen Mitarbeiter der Stadt zusammen mit Vertretern des Planungsbüros und einem Reporterteam mit einem Lastenrad durch die Stadtbezirke, um zum einen auch diejenigen Zielgruppen zu erreichen, die sich noch nicht an der Online-Beteiligung und dem Mobilitätsforum beteiligt haben. Zum anderen soll thematisch die Diskussion des entwickelten Zielsystems im Fokus stehen. Die Termine und Standorte werden, sobald sie feststehen, auf der Homepage zum Mobilitätskonzept veröffentlicht.

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen