Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 21.09.2022

Inklusionspreis 2023: Jetzt bewerben

Ab sofort können Bewerbungen für den 2. Wuppertaler Inklusionspreis eingereicht werden. Er war im vorigen Jahr erfolgreich zum ersten Mal ausgelobt worden – drei glückliche Preisträger konnten sich über die Auszeichnung und das Preisgeld freuen.

In diesem Jahr werden Projekte ausgezeichnet, die in Wuppertal stattfinden und ein Bildungsangebot darstellen, das viele verschiedene Menschen erreicht. Angebote für die Kleinsten (frühkindliche Bildung) und Projekte, die ganz außerhalb von Schule stattfinden (außerschulische Bildungsangebote) sind dabei ausdrücklich eingeschlossen. 

„Wir wollen schauen, was neben dem eigentlichen Unterricht oder auch der KITA passiert: vor Ort, in Vereinen, bei Initiativen sowie engagierten Gruppen und Einzelpersonen“, erklärt Sandra Heinen, Leiterin des städtischen Inklusionsbüros. 

Das diesjährige Thema liegt Schul- und Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn besonders am Herzen: „Bildung entscheidet über Teilhabechancen. Daher muss Bildung vielfältig, ganzheitlich und inklusiv sein. Denn nur so werden alle Menschen erreicht.“

Organisationen, Netzwerke und einzelne Aktive

Für die Preisträgerinnen und Preisträgern gibt es Preisgelder in Höhe von 1.000 bis zu 2.500 Euro. Zusätzlich können sich diese mit ihrer dann ausgezeichneten Initiative dauerhaft auf der Seite des Inklusionsbüros präsentieren. https://www.wuppertal.de/inklusionsbuero (Öffnet in einem neuen Tab) 

Bis zum 30. November können sich in Wuppertal ansässige Organisationen, Dienste und Träger, aber auch Betriebe, Netzwerke und Einzelpersonen – alle, die durch ihre Arbeit die Inklusion und inklusive Bildung in Wuppertal nach vorne bringen. 

Die Bewerbung ist online, schnell und unkompliziert möglich: Wuppertaler Inklusionspreis 2023 (Öffnet in einem neuen Tab).

Informationen zum Inklusionspreis in leichter Sprache gibt es unter https://www.wuppertal.de/inklusionsbuero (Öffnet in einem neuen Tab)

Für Rückfragen oder falls Hilfe bei der Bewerbung gefragt ist: Das Inklusionsbüro der Stadt ist telefonisch oder per E-Mail zu erreichen unter 0202 563-2451 oder inklusionsbuerostadt.wuppertalde.

Nach Abschluss der Bewerbungsphase wird eine Jury über die eingesandten Bewerbungen entscheiden. Die Preisverleihung wird Im Frühjahr 2023 in einer feierlichen Veranstaltung durch Oberbürgermeister Schneidewind erfolgen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen