Soziales und Gesellschaft

Wuppertal sozial gestalten
Foto Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn
Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn

Ob Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Beschäftigungsförderung, Sozialleistungen, Hilfen für Kranke und Behinderte oder Altenheime: Die freien Träger der Sozial- und Jugendarbeit sowie die Leistungseinheiten der Stadt engagieren sich für die Wuppertalerinnen und Wuppertaler. Gemeinsam tragen wir mit sozialen Dienstleistungen zur Lebensqualität in unserer Stadt bei.

Diese Angebote sind kein "sozialpolitischer Luxus", auf den man in schwierigen Zeiten verzichten kann. Sie sind die notwendige Voraussetzung dafür, dass jeder von uns die Chance auf ein selbstbestimmtes und gesichertes Leben erhält und unsere Gesellschaft nicht auseinander fällt.
Die große Aufgabe "Wuppertal sozial gestalten" kann aber nicht allein von der Stadt und den freien Trägern der Sozial- und Jugendarbeit bewältigt werden. Alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler sind aufgefordert in ihren Familien, ihrer Nachbarschaft, im täglichen Leben und in den Vereinen dazu bei zu tragen, dass sich die Menschen in unserer Stadt angenommen und geborgen fühlen.

Wuppertal sozial gestalten - das nützt uns allen!

Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn