Politik

Natürlich kann nicht jeder einzelne Bürger unmittelbar selbst für seine Anliegen eintreten - es sind einfach zu viele Menschen mit zu vielen Interessen.
Grundlage von Politik ist deshalb ein System von gewählten Gremien und Vertretungen; es macht Diskussionen und Entscheidungsfindungen erst möglich. Und das ist nicht nur in der "ganz großen" Politik so, sondern auch vor Ort in den Kommunen. Hier setzen sich die Bezirksvertreter und die Mitglieder des Rates für die Interessen der Bürger ein.

Unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD), gewählt am 27. September 2015, sind nach der Kommunalwahl 2014 folgende Fraktionen im Rat der Stadt Wuppertal vertreten:

SPD (19),
CDU (19),
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (10),
DIE LINKE. (5),
FDP (4),
WfW(3),
PRO NRW/DIE REPUBLIKANER (3)

Als Ratsgruppe ist mit 2 Sitzen die Allianz für Wuppertal (AfW)vertreten.


Außerdem haben einen Sitz: 
Piraten

Gleichzeitig findet Kommunalpolitik nicht nur in der Kommune statt. Sie wird beeinflusst von den Landesparlamenten und vom Bundestag.
Und auch Entscheidungen auf der Ebene der Europäischen Union haben Auswirkungen bis in den Alltag der Bürger hinein. So sind nicht nur Rat, Bezirksvertretungen und Verwaltung Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger. Auch die Abgeordneten aus dem Landtag, dem Bundestag und dem Europäischen Parlament nehmen sich engagiert der Fragen und Probleme der ratsuchenden und hilfebedürftigen Menschen in der Stadt an.
 

Ehrenordnung