Inhalt anspringen

Wuppertal / Grünes Wuppertal

Samba-Trasse - Cronenberg -

Endstation?

Einer geht noch! So hat man den Eindruck am „Gleis 1".
Der Samba-Zug zum Anfassen und Betrachten erinnert als Original an die gute alte Zeit. Nun ist das Ziel, der Bahnhof Cronenberg, bald erreicht. Leider, denn eigentlich könnte es doch so noch ein paar Kilometer weiter gehen, oder?

Historischer Samba-Zug der Firma KNIPEX

Cronenberg, das "Dorf" in der Stadt

Freundlich „winkt" auf der linken Seite ein Haltesignal und symbolisiert, dass wir das Ziel, den rechtsseitig gelegenen Bahnhof Cronenberg erreicht haben. Das 1891 erbaute Bergische Bahnhofsgebäude wurde von der Firma Digass perfekt restau-riert und ist seit 1992 als Baudenkmal eingetragen. Mit seinen gepflegten Außenanlagen setzt es einen wirklich beschaulichen Akzent zum Abschluss der Samba-Trasse. Von dieser Seite aus ist der Bahnhof nicht öffentlich zugänglich. Es ist aber in jedem Fall empfehlenswert, sich das Gebäude auch von der anderen Seite aus anzusehen. Hier bietet sich auch Gelegenheit zur Einkehr.
Cronenberg, von seinen knapp 22.000 Einwohnern auch liebevoll „das Dorf" genannt, ist Bestandteil des Naturparks Bergisches Land. 58% seiner Gesamtfläche von 21 km2 sind Waldgebiet. Obgleich Cronenberg in Bezug auf sein nachbar-schaftliches Miteinander dörflichen Charakter besitzt, lässt seine Infrastruktur doch kaum einen Wunsch offen. Ob Kulinarisches, Kultur, Sport oder Supermärkte, der Mensch in Cronenberg hat was er braucht!

Endstation der Trasse - der Bahnhof Cronenberg -

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen