Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Verkehrslenkung

Verkehrsrechtliche Anordnungen zum Aufstellen und Entfernen von Verkehrszeichen (bei Einrichtungen von Ladezonen, Filmdreharbeiten, Grenzmarkierungen vor Garagen, Straßenfesten, Veranstaltungen). Die Verkehrslenkung ordnet die Aufstellung von Verkehrszeichen gem. der Straßenverkehrsordnung an. Die Aufstellung bzw. Installation von Verkehrszeichen im öffentlichen Verkehrsraum erfolgt durch die Abteilung der Straßenunterhaltung.

Beschreibung

Beschreibung

Alle Verkehrszeichen im öffentlichen Verkehrsraum, die aufgestellt oder abgebaut werden, bedürfen der verkehrsrehtlichen Anordnung durch die Straßenverkehrsbehörde. Dieses gilt u. a. für das Aufstellen von Haltverboten oder die Einrichtung von Ladezonen für Geschäfte und Betriebe. Markierungen sind auch Verkehrszeichen. Somit sind u. a. auch Grenzmarkierungen vor Garagen nach VZ 299 StVO anzuordnen.

Ebenso sind verkehrsrechtliche Anordnungen für die Einrichtung von Verkehrszeichen und Sperrungen bei Veranstaltungen und Straßenfesten notwendig, die in Verbindung mit der Veranstaltungserlaubnis erteilt werden. Ausnahmegenehmigungen gem. § 46 StVO beinhalten die in begründeten Ausnahmefällen kurzfristige und nach Prüfung notwendige Befreiung von Bestimmungen und Festlegungen durch die Straßenverkehrsordnung: z. B. Ausnahmegenehmigung aus Haltverboten, Verbot der Durchfahrt, Tonnagebeschränkungen. Diese wird u. a. bei Umzügen, notwendigen Anlieferungen mit schweren LKWs durch tonnagebeschränkte Straßen, unabdingbares Abstellen von Fahrzeugen auf Gehwegen erteilt.

Drehgenehmigungen und verkehrsrechtliche Anordnungen

Drehgenehmigungen und hierzu erforderliche verkehrsrechtliche Anordnungen im öffentlichen Verkehrsraum werden nach vorheriger Antragstellung der jeweiligen Produktionsfirma durch die Verkehrslenkung erteilt.

 

 

 

Kontakt

Seite teilen