Rathaus Online

ÖltankreinigungSymbol für eine Dienstleistung

Kurzbeschreibung

Sicherlich hat sich schon jeder Betreiber einer Heizöltankanlage die Frage gestellt, ob er verpflichtet ist, seinen Öltank regelmäßig durch eine Fachfirma reinigen zu lassen.

Beschreibung

  • Nur bei einer Außerbetriebnahme bzw. Stilllegung von Heizungsölverbraucheranlagen ist eine vorherige Tankreinigung von einen Fachbetrieb durchführen zu lassen.
  • Eine Plicht bzw. gesetzliche Verordnung zur regelmäßigen Durchführung von Tankreinigungen gibt es nicht, sie ist aber auf jeden Fall empfehlenswert.

 

Die Tankreinigung sollte von Experten durchgeführt werden. Entsprechende Firmen können Sie z.B. im örtlichen Branchenbuch unter „Tankschutz“ und „Tankreinigung“ finden.

 

Reinigungspflicht bei Stilllegung der Anlage

Bei Stilllegung der Anlage ist eine Tankreinigung vorgeschrieben, damit keine Ölreste und Schlämme im Tank verbleiben und später ins Erdreich gelangen können. Auch die Rohrleitungen der Tankanlage müssen gespült, gereinigt, getrennt und gegen unbefugtes Benutzen gesichert werden. Eine eventuell eingebaute Innenhülle muss nach Kreislaufwirtschaftsgesetz entsorgt werden. Abschließend ist die Anlage noch durch einen nach Wasserhaushaltgesetz zugelassenen Sachverständigen prüfen zu lassen.

 

 

Regelmäßige Reinigung durch Fachfirma empfehlenswert

Da Heizöl ein Naturprodukt ist, kann es in manchen Tanks zur Bildung von Kondenswasser kommen, das sich am Boden ansammelt. Auch Sedimente und andere natürliche Fremdstoffe im Heizöl können sich am Tankboden sammeln.

Mit der Zeit können diese Ablagerungen bei einem Stahltank zu Korrosionsschäden führen.

Des Weiteren können diese Sedimente sowohl die Saugleitung zum Brenner als auch die Brennerdüse verstopfen und eine ungleichmäßige Entleerung verursachen, die zu einer Betriebsstörung führen kann. Am Ende fällt die Heizungsanlage dann komplett aus.

 

Neun Gründe, die für eine Tankreinigung bei Heizölverbraucheranlagen sprechen:

  1. Alle Fremdstoffe und Sedimente, sowie Schwitz- und Kondenswasser werden bei einer Tankreinigung entfernt. 
  2. Ein zugelassener Fachbetrieb kann bei einer Tankreinigung erkennen, ob der Tank den technischen Anforderungen entspricht, und keine Gefahr durch Undichtigkeit besteht. 
  3. Kleinere Korrosionsschäden können sofort erkannt und beseitigt werden, wodurch die Lebensdauer der Tankanlage verlängert wird. 
  4. Bei regelmäßigen Tankreinigungen können die Ablagerungen durch Sedimente nicht am Tankboden anwachsen und so der Tankinnenraum komplett mit reinem Heizöl genutzt werden. 
  5. Für den einwandfreien Betrieb einer solchen Anlage ist der Betreiber verantwortlich. Durch eine regelmäßige Tankreinigung kommt er dieser Verantwortung nach. 
  6. Bei einer Gewässerverunreinigung durch eine defekte Heizöltankanlage zahlt die entsprechende Versicherung nur, wenn der Betreiber seinen Pflichten nachgekommen ist. 
  7. Durch eine Tankreinigung können eventuelle Überlaufschäden durch ungleichmäßiges Befüllen der Anlage verhindert werden. Diese Überlaufschäden können entstehen, wenn Fremdstoffe und Sedimente Leitungen verstopfen. Ein gleichmäßiges Befüllen ist dann nicht bzw. nur schwer möglich. 
  8. Nach einer durchgeführten Tankreinigung bekommt der Betreiber eine Bescheinigung der gereinigten Anlage, die er auf Verlangen der Behörde (sollte diese eine Tankreinigung anordnen) oder Versicherung vorzeigen kann. 
  9. Eine regelmäßige Tankreinigung verlängert sicherlich das Tankleben und garantiert dem Betreiber einen zuverlässigen Heizungsbetrieb.