Inhalt anspringen

WuppertalRathaus & Bürgerservice

Infrastrukturförderabgabe

Beschreibung

Beschreibung

Information zur Infrastrukturförderabgabe der Stadt Wuppertal

 

Die Infrastrukturförderabgabe tritt am 01.04.2020 in Kraft. Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie hat der Rat der Stadt Wuppertal in seiner Sitzung am 05.04.2022 die Verlängerung der Aussetzung der Erhebung der Infrastrukturförderabgabe bis einschließlich 31.12.2022 beschlossen.

Die Infrastrukturförderabgabe wird für entgeltliche private Übernachtungen in einem Beherbergungsbetrieb (Hotel, Gasthof, Pension, Privatzimmer, Ferienwohnung, Motel, Tageszimmer und ähnliche Einrichtung), der gegen Entgelt eine Beherbergungsmöglichkeit zur Verfügung stellt, erhoben.
Der Abgabe unterliegt nicht der Aufwand des Übernachtungsgastes für Übernachtungen, wenn die Beherbergung beruflich zwingend erforderlich ist. Dies ist der Fall, wenn die Übernachtung insbesondere mit der Berufs- oder Gewerbeausübung, einer freiberuflichen, schulischen oder sonstigen zu Ausbildungszwecken dienenden Tätigkeit zwangsläufig verbunden ist.

Bei beruflich zwingenden Übernachtungen in einer Beherbergungsstätte, ist eine Eigenbestätigung abzugeben.
Die Abgabe beträgt 5 vom Hundert der Bemessungsgrundlage.

Der Abgabeentrichtungspflichtige hat der Stadt Wuppertal für die Beherbergungsleistungen und die zu entrichtende Abgabe bis zum 15. Tag nach Ablauf eines Kalendervierteljahres eine Erklärung nach amtlich vorgeschriebenen Vordruck einzureichen. In dieser Erklärung ist die Abgabe von dem Abgabeentrichtungspflichtigen selbst zu berechnen (Anmeldung).

Veranlagungszeitraum ist das Kalendervierteljahr. Die Abgabe ist bis zum 15. Tag nach Ablauf eines Kalendervierteljahres an die Stadt Wuppertal zu entrichten (15.04., 15.07., 15.10., 15.01.).

 

Weitere Informationen und Vordrucke finden Sie unter Downloads/Links.

Links und Downloads

Kontakt

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen