Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 28.01.2021

Engels2020 auf YouTube

Erst Facebook und Instagram, nun auch auf der bekanntesten Videoplattform: Engels2020 ist ab sofort auf YouTube vertreten.

Auf dem frisch erstellten YouTube-Kanal (Öffnet in einem neuen Tab) befinden sich aktuell vier Videos: Der Engels2020-Trailer mit ersten Einblicken ins das facettenreiche Veranstaltungsjahr, die eindrucksvolle Lesung des Wuppertaler Schauspielers Olaf Reitz aus dem „Manifest der kommunistischen Partei“ auf der Bühne des Opernhauses sowie die Video-Botschaft von Oberbürgermeister Uwe Schneidewind zu Friedrich Engels‘ 200. Geburtstag am 28. November 2020. Das digitale Angebot wird durch einen virtuellen Spaziergang durch das frisch sanierte Engels-Haus ergänzt. In den kommenden Wochen folgen weitere Videos auf dem YouTube-Kanal.

Engels2020 digital

Aufgrund der aktuellen Coronaschutz-Verordnung dürfen keine Veranstaltungen stattfinden. Damit die Zeit zwar kontaktfrei, aber nicht Engels-frei bleibt, haben zahlreiche Engels2020-Akteure ihre Formate in die digitale Welt verlegt. Auf der Engels2020-Website (Öffnet in einem neuen Tab) werden alle virtuellen Formate gebündelt und ständig erweitert.

Kürzlich hinzugekommen sind unter anderem: 

  • virtueller Rundgang durch die Ausstellung „Vision und Schrecken der Moderne – Industrie und künstlerischer Aufbruch“ des Von der Heydt-Museums – mit zahlreichen Fotos und erläuternden Audio-Guides
  • knapp 14-minütige Videodokumentation über das Projekt „Engels Weltbild“: Die beiden Künstler Martin Heuwold und Kolja Kunstreich haben Friedrich Engels in überdimensionaler Größe auf drei Wuppertaler Häuserfassaden verewigt.
  • (Video-)Einblicke in die Graphic Novel „Engels – Unternehmer und Revolutionär“
  • Auftrittvideos der teilnehmenden Musiker*innen des Bandfestivals „Der Aufstand ist eine Kunst & braucht Musik“ der börse Wuppertal
  • Videoaufzeichnung der Slam börse zum Engelsjahr "Mit Engels-Zungen"
  • Ausschnitte aus der internationalen Konferenz "Von Engels gelernt? Linke Utopien und emanzipatorische Praxis in Lateinamerika"
  • Online-Podiumsdiskussion: "Die soziale Frage in der Krise!? 200 Jahre Friedrich Engels"

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Christoph Grothe
Seite teilen