Inhalt anspringen

Wuppertal Karriere

Stellvertretende Leitungskraft für die Tageseinrichtung Neuenhaus 96
Stadt Wuppertal
Stadt der weltberühmten Schwebebahn
Kultur- und Wirtschaftszentrum des Bergischen Landes
Universitätsstadt
Stellvertretende Leitungskraft für die Tageseinrichtung Neuenhaus 96
Arbeitszeit Stellenbewertung Homeoffice Bewerbungsfrist
Vollzeitstelle S 13 TVSuE nicht möglich 27.03.2024 - 24.04.2024
Arbeitszeit
Vollzeitstelle
Stellenbewertung
S 13 TVSuE
Homeoffice
nicht möglich
Bewerbungsfrist
27.03.2024 - 24.04.2024
In der Tageseinrichtung für Kinder Neuenhaus 96 ist die Stelle der stellvertretenden Leitung zu besetzen. Die stellvertretende Leitung ist gleichzeitig Gruppenleitung in einer Gruppe mit Kindern im Alter von 2 - 6 Jahren.

In dieser Tageseinrichtung werden 70 Kinder in
einer Gruppe mit Kindern im Alter von 2 - 6 Jahren und
zwei Gruppen mit Kindern im Alter von 3 - 6 Jahren betreut.

Nähere Informationen zur Einrichtung finden Sie hier
Ihr Profil
Wen suchen wir?

  • eine*n Sozialpädagogin/Sozialpädagoge bzw. ein*e staatlich anerkannte*r Erzieher*in und mindestens zweijähriger Berufserfahrung als stellvertretende Leitung einer Einrichtung oder mindestens drei Jahren Erfahrung als Gruppenleitung.

Wir freuen uns, wenn Sie außerdem über folgende Kompetenzen verfügen:
  • die Bereitschaft eigenverantwortlich organisatorische und verwaltungstechnische Aufgaben zu übernehmen
  • die Fähigkeit spontan, verantwortlich und zeitnah Entscheidungen zu treffen und zu vertreten
  • die interkulturelle Kompetenz und die Bereitschaft zur interkulturellen Kommunikation
  • PC-Kenntnisse

Tätigkeitsprofil
Welche Kernaufgaben erwarten Sie?

  • die intensive Zusammenarbeit mit der Leitungskraft in allen Belangen des Hauses
  • die Unterstützung der Gesamtentwicklung des Hauses und des Teams
  • die positive Einstellung zur Zusammenarbeit mit einer engagierten Elternschaft
  • das Interesse und Engagement zur innovativen Arbeit im Team
  • die Mitentwicklung und Fortschreibung von Konzeptionen
  • die Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle und die Fähigkeit das eigene Handeln zu reflektieren und weiter zu entwickeln

Was bieten wir Ihnen?
S 13 TVSuE. Die Bewerberauswahl wird im Rahmen eines erweiterten Auswahlverfahrens stattfinden.
Hier können Sie unser Einarbeitungskonzept einsehen.
Frau Angela Kirchner
Einrichtungsleitung
Bei Fragen zu den Stelleninhalten und Interesse an einer Hospitation
0202 400326
angela.kirchner@stadt.wuppertal.de
Frau Heike Augsburg
Personalreferentin
Bei Fragen zum organisatorischen Ablauf und zum Auswahlverfahren
0202 563 2930
heike.augsburg@wuppertalent.de

Auch noch interessant

Unsere Stadt braucht eine leistungsfähige, effiziente Verwaltung, die auf die Bedürfnisse der Bürger*innen eingehen kann. Deshalb erweitern wir unsere Vielfalt und fördern aktiv die Geschlechtergleichstellung sowie die Diversität unserer Beschäftigten.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen von Frauen, Menschen mit Behinderung, People of Color, Menschen mit internationaler Familiengeschichte sowie Menschen mit verschiedenen sexuellen Orientierungen, geschlechtlichen Identitäten und unterschiedlichen Alters. Hierfür arbeiten wir an einem Diversity-Konzept und sind der Charta der Vielfalt beigetreten.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung außerdem das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung der Beschäftigten haben einen großen Stellenwert in der Stadtverwaltung. Deshalb bieten wir als moderne Arbeitgeberin seit vielen Jahren erfolgreich ein Betriebliches Gesundheitsmanagement an, das auch von einem externen Fachinstitut mit dem Exzellenz-Siegel ausgezeichnet worden ist.
Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können und sind Träger des Zertifikats audit berufundfamilie für eine familienbewusste Personalpolitik. Wir sind der Charta der Pflege NRW beigetreten, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Pflege zu ermöglichen. Wir haben das Ziel, die verschiedenen Lebensmodelle und unsere Dienstleistung für die Bürger*innen in Einklang zu bringen.

Als öffentliche Arbeitgeberin arbeiten wir mit Hilfe unseres Gleichstellungsplanes am Ziel, eine ausgewogene Belegschaft zu erhalten. In unterrepräsentierten Bereichen werden Frauen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Vielfalt und Inklusion
Unsere Stadt braucht eine leistungsfähige, effiziente Verwaltung, die auf die Bedürfnisse der Bürger*innen eingehen kann. Deshalb erweitern wir unsere Vielfalt und fördern aktiv die Geschlechtergleichstellung sowie die Diversität unserer Beschäftigten.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen von Frauen, Menschen mit Behinderung, People of Color, Menschen mit internationaler Familiengeschichte sowie Menschen mit verschiedenen sexuellen Orientierungen, geschlechtlichen Identitäten und unterschiedlichen Alters. Hierfür arbeiten wir an einem Diversity-Konzept und sind der Charta der Vielfalt beigetreten.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung außerdem das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Gesundheitsförderung
Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung der Beschäftigten haben einen großen Stellenwert in der Stadtverwaltung. Deshalb bieten wir als moderne Arbeitgeberin seit vielen Jahren erfolgreich ein Betriebliches Gesundheitsmanagement an, das auch von einem externen Fachinstitut mit dem Exzellenz-Siegel ausgezeichnet worden ist.
Beruf und Familie/Pflege
Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können und sind Träger des Zertifikats audit berufundfamilie für eine familienbewusste Personalpolitik. Wir sind der Charta der Pflege NRW beigetreten, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Pflege zu ermöglichen. Wir haben das Ziel, die verschiedenen Lebensmodelle und unsere Dienstleistung für die Bürger*innen in Einklang zu bringen.

Frauenförderung
Als öffentliche Arbeitgeberin arbeiten wir mit Hilfe unseres Gleichstellungsplanes am Ziel, eine ausgewogene Belegschaft zu erhalten. In unterrepräsentierten Bereichen werden Frauen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Stadtverwaltung Wuppertal

Erläuterungen und Hinweise

Auf www.wuppertal.de verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie das Webanalysetool Matomo zur anonymisierten statistischen Auswertung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutzeinstellungen widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Datenschutzeinstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)
Seite teilen