Änderungsverfahren Landschaftsplan Wuppertal-Nord

Die Offenlage des Landschaftsplanes ist abgeschlossen. Bürgerinnen und Bürger hatten Gelegenheit, Anregungen und Bedenken zum Plan vorzubringen. Diese werden jetzt im weiteren Verfahren gewürdigt.

Was ist ein Landschaftsplan?

Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung am 17.12.2012 die Offenlage des Landschaftsplanes Wuppertal-Nord - erstes Änderungsverfahren - beschlossen.

 

Zum Landschaftsplan Wuppertal-Nord gehören die gesamten unbesiedelten Flächen im Norden Wuppertals von Nächstebreck im Osten bis Schöller im Westen mit einer Größe von ca. 3000 Hektar.

 

Im Landschaftsplan wird dargestellt, wie die Natur und Landschaft geschützt und entwickelt werden soll. Schwerpunkte sind

 

  • der Schutz und die Pflege schutzwürdiger Bereiche,
  • die Erhaltung und Pflege zum Zwecke der Erholung für die Stadtbewohner/-innen,
  • die Erhaltung der Kulturlandschaft durch eine nachhaltige Land- und Waldwirtschaft.

Das Änderungsverfahren

Anlass der Änderungen

Der Landschaftsplan Wuppertal-Nord ist seit dem 29.03.2005 rechtskräftig - im Änderungsverfahren geht es vor allem um die Neufestsetzung der Landschaftsschutzgebiete mit besonderen Festsetzungen, die Erweiterung des Geltungsbereiches vor allem im Bereich Dornap und eine Neugestaltung des Festsetzungstextes.

 

Verfahrensschritte

  1. Behandlung der Anregungen und Bedenken,
  2. Entwurf des Landschaftsplanes zum Satzungsbeschluß,
  3. Beschluss über die Anregungen und Bedenken und Satzungsbeschluß durch den Rat,
  4. Anzeige bei der Bezirksregierung und öffentliche Bekanntmachung.

Karten und Texte online

Hier können Karten und Texte auch online eingesehen werden:
Übersichtsplan
Übersichtsplan
 

Kontakt

+49 202 563 5542
+49 202 563 4605