Inhalt anspringen

Wuppertal / Grünes Wuppertal

Friedrichsberg

- mit Spuren alter Planung und nah am Zentrum Elberfelds

Direkt und schnell sind Anwohner des Klever Platzes über die einhundertsechsundfünfzig Stufen der Friedrichsberger Treppe in ihrem Naherholungsgebiet. Keine Sorgen: die Stufen haben ein perfektes Stufenmass und sind bequem zu gehen!

Nur wenige Meter oberhalb der letzten Stufen befinden sich die Besucher  auf der Höhe des Friedrichsbergs und mitten in den Resten einer ehemals gemauerten Bastion, dem Goetheplatz.

Laubwaldluft und das ausgedehnte Wege-Angebot führen zu Plätzen mit 'Blick von oben' auf Elberfeld und öffnen neue Perspektiven. Auch von den benachbarten Kleingartenanlagen bieten sich großartige Ausblicke. 

Alternativ, stufenfrei und weitgehend eben lässt sich dieser Waldpark vom Ende des 19. Jahrhunderts von der Friedrichsallee aus erreichen. Vom Zentrum Elberfeld aus lässt er sich auch über die Rhein- und die Mainstraße aus, gut zu Fuß erreichen. Schon von der schönen, ehemaligen Gartenanlage der Villa Freitag aus kann der Blick über Elberfeld hinweg bis zu den Barmer Nordhöhen streifen.    

Geschichte

Fakten

Ausstattung

Kontakt

Herr Michael Kaiser
Abteilungsleiter

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Wolf Birke
  • Wolf Birke
  • Wolf Birke
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal, Plan für die Parkanlage Friedrichsberg nach Fritz Rhode (1883)
Seite teilen