Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Vermessung: Koordinaten transformieren

Im amtlichen Vermessungswesen ganz Deutschlands erfolgt zurzeit ein Übergang von Gauß-Krüger-Koordinaten auf europaweit einheitliche UTM-Koordinaten im neuen Bezugssystem ETRS89. Ältere Datenbestände müssen daher ggf. in das neue System umgeformt werden.

Beschreibung

Beschreibung

Inhalt/Details:

  • Mit der Einführung der neuen amtlichen Koordinaten zum 02. Mai 2011 war in Wuppertal ein Wechsel des geodätischen Bezugssystems vom „Deutschen Hauptdreiecksnetz 1990“ (DHDN) auf das „Europäische Terrestrische Referenzsystem 1989“ (ETRS89) verbunden.
  • Von der Umstellung betroffen ist zunächst das amtliche Liegenschaftskataster (ALKIS), das seitdem im neuen Bezugssystem geführt wird.
  • Andere kommunale Datenbestände älteren Datums beziehen sich aber zum Teil immer noch auf das bisherige Bezugssystem. Das können beispielsweise Bebauungspläne sein.
  • Insbesondere, wenn mehrere digitale Datenbestände gemeinsam genutzt werden, müssen sie einheitlich sein und deshalb ggf. in das neue Bezugssystem umgerechnet (transformiert) werden.

 

mehr darüber:

  • Für die Koordinatentransformation gibt es unterschiedliche rechnerische Ansätze.
  • Alle räumlichen Datenbestände, deren geometrische Beziehung zur Liegenschaftskarte bei der Transformation exakt erhalten bleiben soll, müssen mit derselben Transformation wie die Liegenschaftskarte behandelt werden.
  • Wenn eine Lageidentität mit der Liegenschaftskarte erforderlich ist, bestehen 2 Möglichkeiten:
  1. Beauftragung der Stadt Wuppertal mit der Transformation der Daten.
  2. Bereitstellung einer Datei mit den Koordinaten der ca. 16.000 identischen Punkte und eigene Transformation auf dieser Grundlage.
  • Wenn kundeneigene Datenbestände transformiert werden für die keine Lageidentität mit der Liegenschaftskarte erforderlich ist, können die speziell für Wuppertal aus einer Stützpunktdatei mit hochpräzisen identischen Punkten optimierten Transformationsparameter verwendet werden. Sie sind auf den städtischen Internetseiten veröffentlicht (siehe Download / Links).

 

Erhältlich als / Ausgabeformen:

  • Anträge auf Koordinatentransformationen können schriftlich per Post, E-Mail oder Fax oder persönlich im Geodatenzentrum gestellt werden.

Details

Links und Downloads

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen