Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Schwerbehindertenrecht: Merkzeichen H

Feststellung zum Vorliegen von Hilflosigkeit (Merkzeichen H)

Beschreibung

Beschreibung

  • Hilflos ist, wer sich nicht alleine waschen, an- und ausziehen kann, wer nicht alleine essen und trinken kann (die Fähigkeit allein zu kochen oder einzukaufen spielt keine Rolle) und nicht allein die Toilette benutzen kann. Es müssen nicht alle diese Voraussetzungen gleichzeitig vorliegen, eine allein ist jedoch nicht ausreichend.
  • Es empfiehlt sich, falls H beantragt wird, parallel bei der Krankenkasse einen Antrag auf Pflegegeld zu stellen. (Falls "nur" Pflegestufe I vorliegt, spricht dies in aller Regel gegen das Vorliegen des Merkzeichens H.)
  • Pflegestufe II rechtfertigt nicht gleichzeitig das Vorliegen des Merkzeichens H (die Grundpflege muß mindestens 120 Minuten täglich betragen)

 

Hilflose Menschen (mit einem GdB von 50+) haben folgende Möglichkeiten:

  • Anspruch auf ein kostenloses ÖPNV-Beiblatt ("Fahrkarte")und
  • Anspruch auf KfZ Steuerbefreiung

 

Links und Downloads

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen