Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Jugendschöffenwahl

Beschreibung

Beschreibung

Für die kommende fünfjährige Amtsperiode der Jugendschöffinnen und Jugendschöffen für das Amts- und Landgericht vom 1. Januar 2019 bis zum 31.12.2023 werden Vorschlagslisten aufgestellt.

In die Vorschlagsliste wird aufgenommen, wer

- die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt,

- am 01.01.2019 das 25. Lebensjahr vollendet oder das 70. Lebensjahr noch nicht vollendet hat,

- bei Aufstellung der Vorschlagsliste in Wuppertal seinen Hauptwohnsitz hat,

- aus gesundheitlichen Gründen für das Amt geeignet ist,

- die deutsche Sprache ausreichend beherrscht

 

Folgende Personen können nicht auf die Vorschlagsliste gesetzt werden:

- die infolge Richterspruchs nicht die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter besitzen oder in den letzten 10
  Jahren zu einer Freiheitsstrafe (auch auf Bewährung) von mehr als 6 Monaten verurteilt wurden,

- gegen die ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen eines Verbrechens oder einer sonstigen Straftat anhängig ist, derentwegen auf den Verlust   des Rechts zur Bekleidung öffentlicher Ehrenämter erkannt werden kann,

- die hauptamtliche oder inoffizielle Mitarbeiter/innen des Staatssicherheitsdienstes der DDR waren.

- die in Vermögensverfall geraten sind

Ferner bestehen Ausschluss- oder Ablehnungsgründe für bestimmte Personen- und Berufsgruppen.

 

Details

Links und Downloads

Kontakt

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen